Archiv

Artikel Tagged ‘Stil’

Stilmix: Stoffkombinationen, die erlaubt sind

21. September 2015 Keine Kommentare

cc by flickr / Helga Weber

Wurden die Kombinationen aus mehreren Stilen noch vor einiger Zeit als untragbar angesehen, sind diese heutzutage als gewollter Stilmix voll im Trend. Durch das Kombinieren unterschiedlicher Stile lassen sich ganz individuelle Looks kreieren. Allerdings benötigt man auch bei diesem ein gutes Farbgefühl.

Welcher Stil für wen?

Im Prinzip ist jeder Stil tragbar, vorausgesetzt er unterstreicht die Persönlichkeit und man trägt ihn mit Selbstbewusstsein. Lederjacken in Braun oder anderen natürlichen Farben wirken zu zarten Spitzen- oder Blümchenkleidern in Kombination mit lässigen Boots besonders reizend. Auch Jeansjacken zaubern einen auffallenden Gegensatz zu zarten Kleidern. Wer sich bei der Auswahl seines Kleidungsstils nicht ganz sicher ist, kann sich seine coolen Klamotten in Versandhäusern bestellen und zu Hause in aller Ruhe ausprobieren, welcher Stil der Richtige für ihn ist. Ganz Clevere sichern sich auch gleich noch ein paar Gutscheine über gutscheinpony.de/asos.html.

Auch in dieser Saison lassen sich Blümchenkleider und Spitzenshirt mit Lederjacke und Sneaker kombinieren. Auch Demim- Bluse beziehungsweise Jacke zu Lederrock, Shirts und Blusen in Pastellfarben sorgen für kreative, modische Stile. Für Leute die es etwas dezenter mögen kommen reine Weißtöne beziehungsweise unifarben wie weiß, rosa, lachs und türkis in die engere Wahl.

Etwas turbulenter wird es bei farbigen Stoffen, die in angesagten, knalligen Farben daher kommen. Aber auch diese lassen sich mit gemusterten Stoffen kombinieren, vorausgesetzt in dem Muster findet sich eine Farbe wieder, die sich im knallig farbigen Rock, Hose etc. wiederholt.

Wilder Mix für Trendsetter

Wer auf Mustermix und Animalprints setzt, hat in dieser Saison eine große Farbauswahl, denn auch diesen gibt es außer in natürlichen Farben in schrillen Farbtönen. Der Leo- oder Zebralook in Pink oder Grün zu schwarzen oder weißen Leggings gehört zu den besonders auffälligen Kreationen, die sich noch mit farbigen Leggings wie beispielsweise in knalligem Gelb toppen lassen.

Auch Hosen mit Blumenprints getragen zu farblich passenden Sneakern und unifarben Shirt sind ein modischer Hingucker. Shirts mit bedruckten Motiven, getragen zu Hosen mit Animalprint sind besonders crazy und fallen garantiert auf. Besonders trendy sind Kleider, Röcke, Hosen und Shirts mit grafischen Mustern. Getragen zu Leggings sind sie das Highlight. Für welchen Stil man sich aber auch immer entscheidet, man sollte auch das nötige Auftreten haben.

Frühjahrsmode 2012: Es wird blumig.

9. März 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / tillwe

Als im Vorjahr hauptsächlich italienische Designer Damenmode mit floralen Mustern auf die Laufstege der Modemetropolen brachten, haben sie einen Trend gesetzt, der sich in der heurigen Frühjahrsmode endgültig etabliert.

So gibt es kein Modehaus, das nicht zumindest eine seiner Modelinien ganz darauf ausgerichtet hat.
Roberto Cavalli, um nur einen Designer zu nennen, setzt mit der jungen Linie „Just Cavalli“ ebenso auf Blümchen wie die Designer von Cacharel, deren Markenzeichen das florale Design seit jeher gewesen ist und die heuer im Blütenmeer beinahe untergehen.
Aber es muss nicht immer Farbe sein: Valentino bringt seine Blüten und Ornamente als zarte Lochstickereien auf dezentem, naturfarbenen Hintergrund.
Emilio Pucci hingegen bestickt seine Stoffe Ton in Ton, was trotz großflächiger Motive unaufdringlich wirkt. Aber nicht nur in der Haute Couture, sondern auch in der Mode aus dem Kaufhaus und im Versandhandel dominieren die femininen und fröhlichen Blütendrucke. Die Auswahl ist so groß, dass für jeden Geschmack etwas zu finden ist. Die Pallette reicht von knallig, frech und bunt bis zu pastellfarbenen, zarten Mustern.

In diesem Frühjahr ist wieder erlaubt, was gefällt und was zum Typ passt: Leuchtende Neonfarben verbinden sich mit großformatigem Blumendruck – das ist kein Widerspruch und sieht umwerfend aus. Ein anderer Stil sind All-over-Drucke mit kleinen Blüten, die in jeder Farbvariante fröhlich wirken. Gedecktes Braun oder Erdfarben als Hintergrund für eine Streublumenwiese oder bunte Sommersträußchen auf Weiß oder Pastell erfreuen das Auge gleichermaßen und machen sogar den einen oder anderen Regentag heiter.
Auch in der Abendgarderobe findet sich florales Design. Hier häufig stilisiert als Ornament oder Fantasieblüte. Den besonderen Reiz macht dabei oft ein Materialmix aus, der die Muster unauffällig in den Vordergrund rückt.

Selbst wer in seinem Stil schlichte Einfarbigkeit bevorzugt, setzt mit Accessoires blumige Akzente, sei es mit Schuhen, Taschen, Seidenschals oder, bei Abendkleidern, mit Stolen.