Archiv

Artikel Tagged ‘Sonnenbrillen’

Sonnenbrillen Trends im Sommer 2011

18. März 2011 Keine Kommentare
Bulgari Sonnenbrille

Bulgari Sonnenbrille

Auch die Sonnenbrillen unterliegen in jedem Jahr der neuesten Mode, wobei sich allerdings im Wesentlichen, wie der Funktion der Gläser, nichts ändert. Die Sonnenbrillen werden in verschiedene Modelle, wie sportlich, stilistische oder mondäne Formen gegliedert, da gilt genauso für die Herren wie auch für die Damen.

Die Damen achten sicher mehr auf die Trends. Im Sommer 2011 sind überwiegend braune, mit Mustern versehende Brillen zu sehen, die viel von dem Gesicht abdecken. Die Form der Gläser tendiert in Richtung rechteckig, wobei aber die Ecken abgerundet sind. Natürlich schmiegt sich die Sonnenbrille auch an das Gesicht an, was sie etwas sportlich macht. Die Bügel sind meist am Brillenrand breit und verjüngen sich nach hinten. Bei vielen bekannten Marken sind die Bügel nicht gerade hinter den Ohren, wie es in der Vergangenheit oft der Fall war, sonder etwas nach unten gebogen. Das Gestell ist überwiegend aus Kunststoff hergestellt, und mit Verziehrungen an den Bügeln versehen worden. Jeder Hersteller hat natürlich noch seinen Schriftzug oder das Logo, meistens am Bügel mit angebracht. Dabei fallen besonders die Labels D&G oder Chanel auf, die das Logo übergroß in die Brille arbeiten. Diese Labels kosten dann natürlich auch etwas mehr und man kann schon mit rund € 200,- für eine Designerbrille kalkulieren. Aber wie immer gilt auch hier – Augen auf – denn schaut man nach den Brillen online in einem z.B. Outlet oder Shopping-Club, bekommt man sie vielleicht etwas günstiger oder weicht auf eine rabbattiertes Vorjahresmodell aus.

Unter den mondänen Sonnenbrillen sind auch die großen, mit runden Gläsern versehenen im Trend, die aber zu einer Gesichtsform passen sollten. Die Unterschiedlichen bekannten Marken haben natürlich auch in diesem Jahr ihren eigenen Stil, der je nach Geschmack erwünscht ist. Bei der Farbe sind Naturtöne wie alle Nuancen in Braun mit beigefarbigen oder khakifarbenen Mustern erlaubt, was auch zu den Modefarben der Oberbekleidung passt. Die Formen der Gestelle richten sich einmal nach dem Markenhersteller und zu anderem nach dem Stil. Eine sportliche Sonnenbrille liegt meist an den Wangen an und hat abgerundete eckige Formen.

Bei den Sonnenbrillen für die Herren sind auch, wie im vergangenen Jahr, wieder die sogenannten Pilotenbrillen in Mode, die mit ihren runden Gläsern sich etwas von den anderen Formen abheben. Auch das Gestell, das aus dünnem Draht geformt ist, gehört zu diesem Stil. Besonders sportliche Herrensonnenbrillen gibt es von einer bekannten Sportartikelmarke, die stark gewölbt das Gesicht umschließen und so die Augen vor Zugluft schützen. Den Rahmen aus Metall kann man zinnfarbig oder in Schwarz bekommen. Die Gläser sind oval und zur Seite hin etwas spitz geformt.

Ray Ban Sonnenbrillenkollektion 2011

17. Februar 2011 Keine Kommentare
Ray Ban Pilotenbrille

Ray Ban Pilotenbrille

Wer kennt sie nicht, die top aktuellen Ray Ban Sonnenbrillen? Egal wo man sich umblickt, überall stechen einem die stylischen Sonnenschützer ins Auge – Und das nicht nur in den Straßen Hollywoods. Es liegt also auf der Hand, dass die Ray Ban zu einem absoluten Must Have empor gestiegen ist und die Modewelt ohne den kleinen Begleiter nicht mehr dasselbe wäre.

Die Frühlings- und Sommerkollektion 2011, mit dem Namen „The Icons“, ist ab Februar erhältlich und vor allem der Ray Ban Sonnenbrillen Klassiker „Aviator“ will den Markt weiter erobern. Die zeitlosen Icons wurden wegen der enormen Nachfrage zurückgebracht und die Fanfraktion unter den Sonnenbrillenträgern konnte es kaum erwarten, die neuen Ray Bans endlich in Händen halten zu können.
Ein wahrer Blickfang ist das von John Lennon, der es sogar geschafft hat, auf einer deutschen Briefmarke verewigt zu werden, populär gemachte Modell mit den kleinen, runden Gläsern. Auch Lady Gaga, Johnny Depp oder Mary Kate Olsen sind dieser Nickelbrille verfallen. Zähl der Zauberschüler Harry Potter vielleicht auch dazu?

Auch die „Aviator“, die mittlerweile mehr als 70 Jahre auf dem Markt besteht, und die legendäre Cat-Eye-Sonnenbrille, die wir aus den 80er Jahren kennen, sind in der Neuauflage vorhanden. Zweite wird allerdings als Lesebrille über die Ladentheke gehen.
Die Aviator besiedelte 1937 die Welt und legte den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens.
Mit einer Ray Ban kann man nichts falsch machen, sie passt einfach zu jedem Look und verleiht jedem einen modischen Auftritt.

In den 30er Jahren hat das Kultlabel die Pilotenbrille entwickelt, um die Augen der US-Air Force Piloten vor äußeren Einflüssen zu schützen, ohne gleichzeitig das Sichtfeld einzuschränken. Mit den Jahren wurde aus dem einstigen „Berufsutensil“ ein echter Modetrend, der bis in die heutige Zeit hineinreicht. Unter anderem Filmen wie „Pearl Harbor“, „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“ und „Sex and the City 2“ verdankt die Ray Ban ihren derzeitigen Höhenflug.

Überaus modern wird in dieser Saison jedoch die Nerd-Brille sein, die jeden Normalo zum Streber mutieren lässt. Einst so verpönt und jetzt zu Modegurus empor gestiegen – Quasi vom Tellerwäscher zum Millionär!

Eine echte Ray Ban verleiht einem das Gefühl von Luxus und ist zeitgleich ein Accessoire, auf das nicht verzichtet werden sollte.

Romeo Beckham mit eigener Sonnebrillen-Kollektion

23. September 2010 Keine Kommentare

Victoria und Romeo Beckham by picasa, sAch ja, in den letzten Jahren gibt es da diesen Trend, dass die Stars nach und nach auch ihre Kinder ins Rampenlicht ziehen und sie zu kleinen Mini-VIPs machen. Nicht nur dass die prominenten Sprösslinge schon als Baby nur die angesagtesten Designerteile tragen, nein, sie dürfen sie irgendwann auch noch präsentieren.

So ergeht dies nun auch dem Sohn von David und Victoria Beckham: Ihr achtjähriger Sohn Romeo wird in Zukunft eine eigene Kinder-Sonnenbrillen-Kollektion auf den Markt bringen. Ne, ist klar! Er habe sich dies schon sehr lange gewünscht und David und Vic zeigten sich schließlich von der Idee begeistert.

Klar wollen Kinder das tun, was Mami und Papi auch tun. Nur wenn ein Kleiner sagt, er möchte Arzt werden wie sein Vater oder Lehrerin wie Mami, dann lässt man die Kinder doch auch nicht an den OP-Tisch oder vor eine Klasse.

Am Ende kann es jedoch eh nicht anders sein, als dass das Kind seinen Namen dafür hergibt und alles andere die Beckhams schon regeln. Die Linie soll RB, nach den Initialen von Romeo Beckham heißen, und logischerweise von befreundeten VIP-Kindern präsentiert werden. U.a. sind Heidi Klums Tochter Leni und Suri Cruise dafür vorgesehen. Na klar, wer denn auch sonst!?

Vintage Brillen auf Karmaloop

19. Juli 2010 Keine Kommentare

Sonnenbrille by flickr, bucklavaIn diesem Sommer hat uns der Vintage-Trend nun endgültig im Griff. Gerne mischt man ihn auch mit Designer-Teilen. Und auch in Sachen Brillen und Sonnenbrillen geht nichts mehr ohne Vintage.

Wer auf der Suche nach besonderen Stücken in Sachen Brillengestellen ist, der sollte mal einen Blick auf die Seite Karmaloop werfen. Hier gibt es alle möglichen ausgefallenen Modelle, von günstig Second Hand bis Vintage-Designermodelle, zum Beispiel von Gucci, Dior oder Cazal.

Ob es einem nun die Form von Omas Brille angetan hat, man runde Gläser bevorzugt, die gute alte Pilotenbrille oder man am liebsten zu kräftigen Farben greift, hier wird man bestimmt fündig. Die Brillen beginnen schon bei 10 Dollar, steigern sich dann aber auch bis zu 450 Dollar. Eben für jeden etwas… Eine Lieferung nach Deutschland ist übrigens auch kein Problem.