Archiv

Artikel Tagged ‘Sommer’

Modische Bettwäsche: Was ist ‚IN‘?

10. Juni 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ Funky Tee

Ob Sommer- oder Winterdecken, es gibt für jede Garnitur einen passenden und vor allem stylishen Überzug. Wer viel Wert darauf legt immer im Trend zu sein, der fragt sich jetzt: Was genau ist momentam eigentlich angesagt in Sachen Bettwäsche? Die Antwort finden Sie hier.

Die Zeiten der knalligen Farben ist sowohl bei den T-Shirts und Hosen als auch bei der Bettwäsche vorbei. Wem es gefällt, der kann natürlich weiterhin Bettwäsche in allen Farben kaufen, das Wichtigste ist schließlich das man sich wohlfühlt. Wer aber Up-to-date sein möchte, hält sich eher an den Nude Look. Das bedeutet: Pastellfarben, beige, braun und grau sind ganz besonders beliebt. Die Farben sind gut kombinierbar und sehen einzeln oder zusammengewürfelt einfach toll aus. Und wie auf vielen T-Shirts finden Sie auch bei der Bettwäsche das Streifenmuster. Längs oder quer gestreift, alles ist dabei. Die Devise heißt schlicht und einfach: Weniger ist mehr.

Natürlich darf man auch den praktischen Teil nicht vergessen, schließlich geht es nicht nur um das Optische, sondern auch darum im Winter nicht zu frieren und im Sommer nicht zu schwitzen. In dieser Hinsicht hat sich nichts geändert. Es gibt nach wie vor Bieberbettwäsche sowie die normale Bettwäsche, wobei immer mehr Leute Wert auf Winterdecken legen. D.h. sie kaufen z.B. im Versandhandel normale Bettwäsche, die sie das ganze Jahr über benutzen können und haben dafür verschiedene Decken, die sie zwischen den Jahreszeiten wechseln.

Wenn Sie jetzt Lust auf neue Bettwäsche bekommen haben schauen Sie sich im Internet um, Sie werden sich wundern was Sie dort für Schätzchen finden können.

Der kommende Sommer wird bunt

22. Mai 2012 Keine Kommentare

Sommerstyle - Lenteraphotowork/fotocommunity.com

Da der Sommer schon bald kommt, ist es jetzt die höchste Zeit sich über die aktuellen Sommertrends 2012 zu informieren. Dies kann man zum Beispiel schnell tun, in dem man den Online Shop von s.Oliver besucht und dort die aktuellen Kollektionen für Damen und Herren einmal genauer ansieht. Denn neben den Jeans von s.Oliver kann man dort auch viele tolle Oberteile, Kleider und Accessoires entdecken, mit denen man bestens für die kommende Saison gewappnet ist.

Ob rot, blau oder grün – die richtige Farbe darf nicht fehlen
In diesem Sommer darf jeder zu seiner Lieblingsfarbe greifen und dabei sind es nicht nur die Oberteile, die in allerlei Farben daher kommen, auch die Hosen und Jeans von s.Oliver können in diesem Sommer gerne in Signalfarben getragen werden. Denn umso bunter um so besser scheint das Motto der Modemacher für die kommende Sommersaison zu sein und dies kommt natürlich gerade den Menschen zu Gute die gerne mal Mut zur Farbe beweisen. Doch auch für Menschen die bei den Farben etwas zurückhaltender sind, gibt es diesen Sommer genügend Trends um sich modisch zu kleiden, ohne dabei zu viele Farben auf einmal tragen zu müssen. Deswegen lohnt es sich immer in die aktuelle Kollektion von s.Oliver zu gucken, denn bei dieser ist für jeden Geschmack und jeden Typ die richtige Mode dabei.

Mit der Mode von s.Oliver kann der Sommer kommen
Wer sich schon jetzt die heißesten Modetrends für den Sommer sichert, der ist klar im Vorteil. Denn wenn die warmen Tage erstmal kommen, kann man so ganz entspannt an seinen Kleiderschrank gehen und das passende heraus holen, anstatt dann erst los zu gehen und modische Kleidung zu kaufen. Denn hat man einmal bei s.Oliver die aktuellen Trends gefunden und sich diese zugelegt, dann kann man dem Sommer modisch gesehen entspannt entgegen blicken und sich darauf freuen seine neuen Trendsachen wie die Jeans von s.Oliver zu tragen und damit auch allen anderen zu zeigen, das man weiß was wirklich angesagt ist.

Trend im Sommer 2012: Rolled-Up Jeans

7. Mai 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Hendrike

cc by wikimedia/ Hendrike

Es ist schon erstaunlich wie sich manche kleinen Kniffe in Sachen Kleidung zu wahren Trends entwickeln können. So sah man zum Beispiel in den letzten Monaten immer mehr Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston oder Sarah Jessica Parker mit hochgekrempelten Hosenbeinen herumlaufen und schwups, ist ein neuer Trend geboren, der auf den schönen Namen Rolled-Up Jenas hört.

Man braucht sich dazu zum Glück nicht einmal eine neue Hose kaufen, sondern rollt einfach die Beine seiner Jeans ein wenig nach oben. Dies machte bereits Marilyn Monroe in den 50er Jahren. Frauen mit eher kräftigen oder kurzen Beinen sollten jedoch eher von diesem Trend die Finger lassen, denn die Beine werden auf diese Weise optisch noch mehr verkürzt, was nicht gerade vorteilhaft aussieht.

Wer die richtigen Beine hat, zieht dazu je nach Anlass und Stil schöne Schuhe wie Ankle Boots, Sandalen, Pumps oder aber Ballerinas an. Na, so kann der Sommer doch kommen! Ein Look, der zum Beispiel auch für Festivals praktisch ist. Ob dieser kleine Kniff jedoch wirklich die Welt der Mode neu erfindet, sei dahingestellt… 😉

Kallisté – italienische Kostbarkeiten für die Füße

6. Mai 2012 Keine Kommentare
Kallisté BURRO Schwarz / Weiss

Kallisté BURRO Schwarz / Weiss

High Quality
Italienische Schuhe mit einem griechischen Namen: Kallisté. Das bedeutet im Altgriechischen „das Beste“ und auf Italienisch – La più bella. Das Label steht für Qualität uns Stil auf höchstem Niveau der Schuhmacherkunst.
Dieses Jahr können Sie mit Kallisté-Schuhen wie auf einer ganz großen Bühne durchs Leben schreiten. Feminin und elegant sind die Sandalen und Pumps der italienischen Luxusmarke Kallisté für die Saison Frühjahr/Sommer 2012, hergestellt von der renommierten Schuhmanufaktur Calzaturificio Mima.

High Life
Hohe Absätze – die höchsten von Kallisté mit 12.6 cm bei den Peeptoe Pumps mit Leopardenmuster in Grau/Schwarz – setzen Ihre Beine perfekt in Szene. Kallisté kombiniert in dieser Saison Stilettos auch mit gemäßigten Plateausohlen, nur 1,5 cm hoch, aber immer noch gut genug für einen großen Auftritt. In klassischen Farben wie Schwarz oder einem Richtung Taupe changierenden dunklen Beige, z.T. mit Metallapplikationen oder Nieten am Sohlenrand. Ein weiteres Thema sind helles, perforiertes Leder, in der Kontrastfarbe Schwarz eingefasst. Fesselriemchen geben nicht nur Ihren Füßen Halt, sondern sind auch sehr, sehr sexy. Wenn Sie in Kallisté Sandalen tanzen – ein metallisch funkelnder Stern in Türkis auf Ihrem Knöchel tanzt mit!

High Voltage
Kallisté bietet noch zwei weitere Kollektionen an: Key Té und Un Dimanche à Venise .
Key Té richtet sich an aktive, junge Fashionistas, die ihren Businesslook perfektionieren wollen und bietet ihnen klassisches Schuh-Design Handmade in Italy in moderner Interpretation – vom Reitstiefel z.B. aus schwarzem Lack über den Schnürschuh im Herrenstil zum perfekten Business Outfit bis zur schicken Ballerina für den Stop im Coffee Shop nach der Arbeit. Let’s go!

High Emotion
Un Dimanche à Venise – ein Sonntag in Venedig! Diese Marke von Kallisté gibt es seit 2005 und ist für den Bereich Romantik zuständig. Von Schuhen träumen? Frauen träumen nicht von Schuhen, sie träumem davon, wohin sie mit diesen Schuhen gehen! Die Kollektion von Un Dimanche à Venise ist in dieser Saison allen Frauen gewidmet, die sich nach dem Frühling sehnen – und wer tut das nicht? Pret-à-porter? Pret-à-danser! Dieses Jahr ist die Kollektion von Un Dimanche à Venise einmal mehr von den Farben und Formen der Natur inspiriert: Sandalen mit Plateauabsätzen oder Wedges – in den Farben von Blumen und Früchten: Erdbeer- oder Rosenrot, Pfirsich, Orange, und das mit Akzenten von Grün, Honig oder Schokoladenbraun.

Sonnenbrillen – schicker Schutz für die Augen

27. April 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / bucklava

Endlich Sommer – die Sonne lacht, das Leben spielt sich wieder draußen ab. Doch die noch ungewohnten Lichtstrahlen können unsere Augen überfordern. Daher sollte auf eine Sonnenbrille besonders während der sonnenintensiven Zeiten nicht verzichtet werden. Doch worauf kommt es bei der Auswahl der Sonnenbrille an?

Sonnenbrillen sehen nicht nur schick aus, sie schützen auch vor schädlichen UV-Strahlen. Dies wird immer wichtiger, denn in unseren Breitengraden nimmt die Intensität der unsichtbaren und gefährlichen Strahlung weiter zu. Denn ebenso wie unsere Haut können auch die Augen geschädigt werden, sind sie über längere Zeit hinweg ungeschützt UVA- oder UVB-Strahlung ausgesetzt. Hier werden besonders die Augenoberfläche, die Netzhaut sowie die Linse gefährdet und es kann zu Erkrankungen wie Schneeblindheit, Grauem Star oder einer Schädigung der Makula, der Stelle im Auge, wo wir am schärfsten sehen, kommen.

Bei dem Kauf der Sonnenbrillen sollte daher, neben modischen Belangen, auch sehr auf die Qualität der Gläser geachtet werden. Diese sollten einen Breitband-UV-400-Schutz aufweisen, welcher sämtliche gefährlichen Wellen, die im ultravioletten Bereich entstehen, filtert. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist das Zeichen „CE“. Mit diesem garantiert der Hersteller, dass sein Modell den europäischen Qualitäts-Mindestanforderungen entspricht. Auch Sonnenbrillen mit Seitenschutz sind optimal, um die UV-Strahlung zu verringern. Außerdem muss die Sonnenbrille richtig sitzen: Die Gläser sollten oben mindestens die Augenbrauen sowie seitlich den Gesichtsrand erreichen. Gute Gläser weisen niemals Schlieren, Einschlüsse oder Blasen auf, die Umwelt wird stets unverzerrt dargestellt. Ideal sind hierbei graue oder braune Gläser.

Besondere Vorsicht ist bei Billiggläsern geboten. Denn sie verfügen meist über dunkle, häufig minderwertige Gläser und weisen kaum UV-Schutz auf. Durch die dunklen Gläser dringt weniger Licht durch, die Iris des Auges öffnet sich. Da die Gläser jedoch keinen oder nur wenig Schutz bieten, dringt eine erhöhte Strahlendosis durch. Das Auge wird somit doppelt geschädigt. Gute und qualitative Sonnenbrillen müssen jedoch nicht teuer sein. So gibt es z.B. schicke und günstige Ray-Ban und Boss Sonnenbrillen in diversen Modeshops und Online-Versandhäusern zu kaufen. Qualitativ hochwertige Brillen von guten Labeln bieten für gewöhnlich auch einen hervorragenden Sonnenschutz.