Archiv

Artikel Tagged ‘Mode’

Stilmix: Stoffkombinationen, die erlaubt sind

21. September 2015 Keine Kommentare

cc by flickr / Helga Weber

Wurden die Kombinationen aus mehreren Stilen noch vor einiger Zeit als untragbar angesehen, sind diese heutzutage als gewollter Stilmix voll im Trend. Durch das Kombinieren unterschiedlicher Stile lassen sich ganz individuelle Looks kreieren. Allerdings benötigt man auch bei diesem ein gutes Farbgefühl.

Welcher Stil für wen?

Im Prinzip ist jeder Stil tragbar, vorausgesetzt er unterstreicht die Persönlichkeit und man trägt ihn mit Selbstbewusstsein. Lederjacken in Braun oder anderen natürlichen Farben wirken zu zarten Spitzen- oder Blümchenkleidern in Kombination mit lässigen Boots besonders reizend. Auch Jeansjacken zaubern einen auffallenden Gegensatz zu zarten Kleidern. Wer sich bei der Auswahl seines Kleidungsstils nicht ganz sicher ist, kann sich seine coolen Klamotten in Versandhäusern bestellen und zu Hause in aller Ruhe ausprobieren, welcher Stil der Richtige für ihn ist. Ganz Clevere sichern sich auch gleich noch ein paar Gutscheine über gutscheinpony.de/asos.html.

Auch in dieser Saison lassen sich Blümchenkleider und Spitzenshirt mit Lederjacke und Sneaker kombinieren. Auch Demim- Bluse beziehungsweise Jacke zu Lederrock, Shirts und Blusen in Pastellfarben sorgen für kreative, modische Stile. Für Leute die es etwas dezenter mögen kommen reine Weißtöne beziehungsweise unifarben wie weiß, rosa, lachs und türkis in die engere Wahl.

Etwas turbulenter wird es bei farbigen Stoffen, die in angesagten, knalligen Farben daher kommen. Aber auch diese lassen sich mit gemusterten Stoffen kombinieren, vorausgesetzt in dem Muster findet sich eine Farbe wieder, die sich im knallig farbigen Rock, Hose etc. wiederholt.

Wilder Mix für Trendsetter

Wer auf Mustermix und Animalprints setzt, hat in dieser Saison eine große Farbauswahl, denn auch diesen gibt es außer in natürlichen Farben in schrillen Farbtönen. Der Leo- oder Zebralook in Pink oder Grün zu schwarzen oder weißen Leggings gehört zu den besonders auffälligen Kreationen, die sich noch mit farbigen Leggings wie beispielsweise in knalligem Gelb toppen lassen.

Auch Hosen mit Blumenprints getragen zu farblich passenden Sneakern und unifarben Shirt sind ein modischer Hingucker. Shirts mit bedruckten Motiven, getragen zu Hosen mit Animalprint sind besonders crazy und fallen garantiert auf. Besonders trendy sind Kleider, Röcke, Hosen und Shirts mit grafischen Mustern. Getragen zu Leggings sind sie das Highlight. Für welchen Stil man sich aber auch immer entscheidet, man sollte auch das nötige Auftreten haben.

Jessica Simpson macht Millionen durch ihre Mode

31. März 2013 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ John VanderHaagen

cc by wikimedia/ John VanderHaagen

In Sachen Singen und Schauspielerei haben wir von Jessica Simpson in letzter Zeit ja eigentlich wenig gehört. Bekannter sind hierzulande eher ihre Gewichtsschwankungen. Doch während die Medien sie hier eigentlich nur belächeln, scheinen die US-Amerikaner ihr weiterhin die Treue zu halten.

Sie macht seit gut zwei Jahren nämlich vor allem in Mode und dies mehr als erfolgreich. Seit Anfang 2009 hat die „Jessica Simpson Collection“ über 750 Millionen Dollar durch Parfums, Accessoires, Schuhe, Kleidungsstücke usw. umgesetzt.

In den US-Medien hat sie daher den Spitznamen „Fashion Billion Dollar Baby“. In den Augen der Leute hat sie es geschafft, sich als Mädchen von nebenan zu positionieren, wohl ein Hauptgrund für die guten Verkaufszahlen. Also, wir sollten Jessica Simpson beim nächsten Mal wohl nicht gleich abtun…

Trend im Sommer 2012: Rolled-Up Jeans

7. Mai 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Hendrike

cc by wikimedia/ Hendrike

Es ist schon erstaunlich wie sich manche kleinen Kniffe in Sachen Kleidung zu wahren Trends entwickeln können. So sah man zum Beispiel in den letzten Monaten immer mehr Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston oder Sarah Jessica Parker mit hochgekrempelten Hosenbeinen herumlaufen und schwups, ist ein neuer Trend geboren, der auf den schönen Namen Rolled-Up Jenas hört.

Man braucht sich dazu zum Glück nicht einmal eine neue Hose kaufen, sondern rollt einfach die Beine seiner Jeans ein wenig nach oben. Dies machte bereits Marilyn Monroe in den 50er Jahren. Frauen mit eher kräftigen oder kurzen Beinen sollten jedoch eher von diesem Trend die Finger lassen, denn die Beine werden auf diese Weise optisch noch mehr verkürzt, was nicht gerade vorteilhaft aussieht.

Wer die richtigen Beine hat, zieht dazu je nach Anlass und Stil schöne Schuhe wie Ankle Boots, Sandalen, Pumps oder aber Ballerinas an. Na, so kann der Sommer doch kommen! Ein Look, der zum Beispiel auch für Festivals praktisch ist. Ob dieser kleine Kniff jedoch wirklich die Welt der Mode neu erfindet, sei dahingestellt… 😉

Hugo Boss und andere Label setzen mehr und mehr auf Outlet Stores

3. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by hugoboss.de

Große deutsche Label wie Boss und viele andere haben die Bedeutung des Verkaufs Ihrer Mode über Outlet Stores erkannt und setzen vermehrt auf diesen Verkaufszweig. Hochwertige, trendige Mode preiswert kaufen zu können ist ein Bedürfnis, da befriedigt werden will. Auch Menschen mit kleinem Budget legen wert darauf, sich stylish zu kleiden, können sich aber die Preise in den Boutiquen in der City nicht leisten. Gerne greifen sie zu, wenn Markenartikel günstig angeboten wird und sie modisch im Freundes- und Kollegenkreis mithalten können. Da die Mode des Labels Boss und anderer bekannter Label dazu noch hochwertig verarbeitet ist und lange getragen werden kann, sind sie besonders beliebt und begehrt.

Warum sollte man also nicht den nächsten Wochenendausflug in eine Shopping Tour durch einen oder Mehrer Outlet Stores umwandeln? Wer wissen möchte, wo interessante Outlet Stores zu finden sind, kann sich unter lagerverkaufsmode.de darüber informieren, wo Outlet Stores zu finden sind, wann sie geöffnet haben usw. Gut informiert kann man dann schon einmal planen, was man alles kaufen möchte. Auch Herren, die eigentlich den Einkaufsbummel verabscheuen, geraten im Outlet Store in einen wahren Kaufrausch, wenn sie sehen, wie preiswert sie z. B. im Boss Outlet an neue attraktive und besonders hochwertige Outfits kommen können. Um die Herren zur gemeinsamen Fahrt zum Boss Outlet zu motivieren, kann man ihnen Informationsmaterial zur Verfügung stellen, in dem sie mehr über die Marke erfahren können.

Schon bei der Planung der Einkaufstour sollte man den Liebsten mit einbeziehen, damit er versteht, dass man auch ihn gerne mit neuer, hochwertiger Markenmode ausstatten möchte. Mit ein bisschen Überzeugungsarbeit und wenn er mehr über die Marke Boss wird, er leichter zu motivieren sein, denn schließlich möchte jeder Mann im Berufsleben oder bei privaten Anlässen eine gute Figur machen und seine Konkurrenten auch optisch durch trendige Markenbekleidung ausstechen.

Mode von „Brigitte“ und Tom Tailor

23. April 2012 Keine Kommentare

Dass die Zeitschrift „Brigitte“ auch eigene Mode entwickelt, dürfte für vertraute Leserinnen nichts Neues sein, denn schließlich ist dies bereits seit über 30 Jahren der Fall. In letzter Zeit tut sich die Zeitschrift dafür immer mehr mit großen gefragten Labels zusammen um ihre Vertriebswege zu erweitern.

Nun wurde bekannt, dass „Brigitte“ in Zukunft auch mit Tom Tailer eigene Kollektionen plant. Kleidungsstücke und Accessoires wird es geben und das zum ersten Mal im August. Anschließend sind zwölf gemeinsame Kollektionen pro Jahr in Planung.

Die Mode ist nur für Frauen gedacht und wird casual ausfallen. Zudem werden die Stücke bis zu Kleidergröße 50 produziert. Vertrieben werden sie von Tom Tailor und natürlich sind sie auch im Onlineshop von „Brigitte“ zu haben.