Archiv

Artikel Tagged ‘kreativ’

„Rubbeldiekatz“: Kostüme im Film von Guido Maria Kretschmer

5. Dezember 2011 Keine Kommentare

Der Designer Guido Maria Kretschmer ist nicht nur dafür bekannt, dass er die Outfits einiger Promis für den Auftritt auf dem roten Teppich entwirft, er arbeitet auch immer wieder als Designer für Film und Theater. Am 15. Dezember kommt der Film „Rubbeldiekatz“ mit Matthias Schweighöfer und Alexandra Maria Lara in die Kinos. Auch hier hat Guido Maria Kretschmer an den Outfits Hand angelegt.

Dies könnte zum Teil eine besondere Herausforderung gewesen sein, denn immerhin verwandelt sich in dem Film Schauspieler Matthias Schweighöfer in eine Frau. In „Rubbeldiekatz“ spielt er Alexander, einen erfolglosen Schauspieler. Um endlich in seinem Beruf richtig arbeiten zu können, entschließt er sich, es als Frau zu versuchen und siehe da, als Alexandra ist er so überzeugend, dass er sogar eine Rolle in einem Hollywood-Film ergattert. Leider verliebt er sich in eine berühmte Kollegin, gespielt von Alexandra Maria Lara, und steht somit vor der Frage: Liebe oder Karriere.

Fashionistas sollten in dem Film auch einen Blick auf die Kostüme von Guido Maria Kretschmer werfen, denn diese sind gut gelungen und fallen wie immer sehr elegant aus. Mal sehen, wie „Rubbeldiekatz“, übrigens von und mit Detlev Buck, beim Publikum ankommt…

Japanische Jungdesigner auf der Fashion Week Berlin

11. Juli 2011 Keine Kommentare

Wir alle waren tief geschockt über die katastrophalen Ereignisse in Japan. Noch jetzt ist die Lage vor Ort schwierig und die Menschen finden an manchen Orten nur schwer zum Alltag zurück, sofern dies überhaupt möglich ist, denn viele Orte wurden komplett zerstört und ständig schwebt die Bedrohung durch Radioaktivität in der Luft.

In diesem Zusammenhang ist es den meisten wohl herzlich egal, dass die Fashion Week in Tokio abgesagt wurde, doch eben nicht den Designern, die von ihrer Mode leben müssen bzw. wollen. Vor allem viele Jungdesigner haben sich daher auf die Suche nach neuen Orten gemacht, wo sie ihre Kreationen doch noch präsentieren können.

Die Wahl vieler fiel auf die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin in der letzten Woche. So konnte man sich über einige besondere Kollektionen direkt aus Japan freuen, die man so sonst wohl nicht so gesehen hätte. Nun ja, ein schwacher Trost, aber für die Designer immerhin eine Möglichkeit doch noch ihre monatelange Arbeit zeigen zu können.

Haare färben: Das sind die Trends 2011

16. Juni 2011 Keine Kommentare

Wir Frauen wechseln ja gerne mal unsere Frisur und damit auch meist unsere Haarfarbe. Für so manch eine wird ein neuer Abschnitt im Leben gerne mit einem neuen Haarstyling zelebriert. Dabei setzen die meisten natürlich gerne auf die aktuellste Mode.

In diesem Jahr sind in Sachen Haarfarben vor allem Töne angesagt, die gerne mal den Hippie-Look der 70er Jahre feiern. Vor allem Rot und Braun in allen Nuancen sind ganz vorne mit dabei. Platinblond ist in diesem Zusammenhang ziemlich out und wirkt eher langweilig. Wer auf Blond nicht verzichten möchte, sollte eher natürlichere Töne wie Honignuancen oder Ähnliches wählen.

Für alle, die etwas mutiger sind und mehr Farbe auf dem Kopf wollen, sind besonders im Sommer 2011 durchaus bunte Strähnen ein Thema, wie man sie bereits bei Katy Perry und Co. immer wieder bewundern konnte. Dabei kann man zu natürlicheren Farben oder aber auch mal zu knalligeren Tönen wie Pink oder Blau greifen.

Ausstellung in New York: „Alexander McQueen: Savage Beauty“

24. Februar 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ FashionWirePress

cc by wikimedia/ FashionWirePress

Der Tod von Designer Alexander McQueen hat die Modewelt erschüttert und noch heute hat er eine Lücke hinterlassen, die noch nicht wirklich gefüllt werden konnte. Ab dem 4. Mai ehrt die Branche McQueen mit einer großen Ausstellung im ehrwürdigen Metropolitan Museum of Art in New York.

„Alexander McQueen: Savage Beauty“ wird diese Ausstellung heißen und rund 100 Stücke aus den beeindruckenden Kollektionen der Jahre 1992 bis 2009 zeigen. Den meisten Freunden und Anhängern des großen Modeschöpfers bedeutet dies sehr viel, denn ehemalige Mitarbeiter und enge Vertraute haben geholfen die Ausstellung auf die Beine zu stellen.

Auch Anna Wintour höchstpersönlich trug ihren Teil dazu bei und ist wohl dafür verantwortlich, dass die Ausstellung in New York gezeigt wird. Das Ganze zeigt im Grunde nur das, was viele von uns eh schon wussten: Alexander McQueen machte nicht nur Mode, sondern Kunst.

Zwei Tage vor Ausstellungseröffnung wird die Branche zusammen kommen um im Metropolitan Museum of Art den Designer zu feiern. Also, wer im Mai in New York sein sollte… 😉

Kinkibox: Das Nähcafé in Berlin

21. Februar 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Sascha Wasser

cc by wikimedia/ Sascha Wasser

Alle Hobbydesigner und die, die es noch werden wollen, aufgepasst: In Berlin hat mal wieder ein innovatives neues Projekt seine Pforten geöffnet. Wir präsentieren, tatata, Kinkibox, das Nähcafé. Der Name ist hier Programm, denn im kultigen Retro-Ambiente könnt ihr nicht nur einen Kaffee schlürfen und über modische Themen philosophieren, sondern auch direkt zu Nadel und Faden greifen.

Interessierten Schneiderlein stehen hier nämlich Nähmaschinen und alle möglichen anderen Geräte, die man eben so braucht, zur Verfügung. Na, wenn da nicht mal Kreativität in der Luft liegt. Ach ja, und eine feine Auswahl an stylishen Klamotten könnt ihr dann auch noch in der dazugehörigen Boutique shoppen.

Klingt super und ist es auch! Wer das Handwerk mit Nähmaschine und Co. nicht beherrscht, kann im Kinkibox-Nähcafé ab März übrigens auch an Kursen teilnehmen, für die man sich schon jetzt per Mail anmelden kann. Bilder und nähere Infos findet ihr auf der Facebook-Seite dieser sympathischen Einrichtung. Ach ja, und die Einrichtung selbst findet ihr in der Seumestraße 21 in 10245 Berlin.