Archiv

Artikel Tagged ‘Handtaschen’

Traumperle Köln jenseits des Mainstreams

27. Januar 2013 Keine Kommentare
Tasche von Taschendieb

Tasche von Taschendieb

Seit August 2012 schlägt das Herz aller Taschenliebhaberinnen höher! Der Online Shop Traumperle Köln bietet jenseits vom Mainstram Taschen, Schmuck, Accessoires und auch Kleidung an, die sich durch Schlichtheit und Extravaganz auszeichnen.
Unternehmensberaterin Madeleine Kühne und Taschendesignerin Arezu Daemi stehen als perfektes Team für den Namen Traumperle Köln mit dem Hauptaugenmerk auf Taschen aller Art. Diese beiden Frauen setzen mit ihrem neu gegründeten Onlineshop Akzente der anderen Art, wobei der Taschenlabel deutlich im Vordergrund steht. Der Name Traumperle bedeutet die Erfüllung von Träumen durch ganz besondere Angebote in Mode und Accessoires mit der darin liegenden Schönheit gleich einer Perle. Dem neu gegründeteten Online-Shop soll ein erster eigener Laden folgen sowie eine persönliche Taschenkollektion der beiden Frauen, die sich in ihrer Verschiedenheit für diese aufgabe ergänzen.

Welches Newcomer-Design steht hinter Traumperle Köln?
Die bisher auf dem deutschen Markt noch unbekannten weltweiten Designer sind auf dem Weg, sich einen Namen zu machen mit den schlichten und zugleich hochwertigen Taschen und Accessoires. Folgende Marken versuchen in Traumperle Köln derzeit den Markt zu erobern mit ihren ständig neuen Modellen, die über die Norm hinausgehen:
De Vi, Depeche, Sabrina, Philomijn, Beracamy, Mooch und Taschendieb Wien.
Madeleine Kühne und Arezu Daemi sind ständig auf der Suche nach neuen Designern für die Entwerfung von Taschen, die den Markt bisher noch nicht geflutet haben. Der Onlineshop Traumperle Köln soll seinem namen Ehre machen, denn hier liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt und Exklusivität jedes Modells.

Nicht nur für Frauen mit einem Taschentick ist Traumperle Köln ein wahres Paradies, sondern auch die Männer werden hier durchaus fündig auf ihrer Suche nach Laptoptaschen oder Portmonaies in erstklassiger und besonderer Ausstattung. Auch Messanger Bags warten auf ihre Besitzer.
Für die Frau gibt es natürlich weitaus mehr Modelle in der Taschen-Branche. In hochwertigen Materialien wie Genuine Leder, Lamm- oder Rindsleder präsentieren sich Taschen aller Art und zu jedem Zweck: Ob zum Shoppen, Ausgehen oder für die Freizeit bestechen die in aktuellen Trendfarben gehaltenen Henkel- oder Schultertaschen, Shopper- oder Kurzgrifftaschen mit ihrem ausgefallenen Design. Mit viel Liebe zum Detail wird jede Tasche hergestellt, die über ein großes Reissverschlussfach, eine extra Innen- und zusätzliche Handytasche verfügt.

Für jeden Anlass kann man bei Traumperle Köln bequem und unkompliziert online einkaufen. Ob im Retro-Look, klassisch oder sportlich leger – Für jeden Typ gibt es hier eine vielfältige Auswahl. Täglich neu treffen neue Modelle ein, was Lust auf Shopping macht und durch einen guten Service abgerundet wird. Beim Fashion Insider gibt es gerade ein Handtaschen-Gewinnspiel, bei dem die Gründerinnen von Traumperle Köln ein schönes Exemplar aus ihrem Shop verlosen.

KategorienAccessoires Tags: ,

Schöne Accessoire Ideen für die ersten Frühlingstage

16. März 2012 Keine Kommentare

cc by flickr/ Idhren

Der Frühling hat lange auf sich warten lassen, umso erfreulicher sind die ersten warmen Frühlingstage. Diese Freude sollte Frau mit ihrer Mode auch repräsentieren. Im Folgenden sollen ein paar Ideen vorgestellt werden mit denen stilvoll und adäquat Frühlingsgefühle unterstrichen werden können. Schöne Accessoires können auch schlichten Outfits das gewisse Etwas verleihen und damit ein Outfits zum wahren Hingucker werden lassen. Grund hierfür ist, dass jedes Accessoire als ein zusätzliches Schmuckstück, das nicht zum eigentlichen Outfit gehört, die Aufmerksamkeit anderer Menschen im Sinne einer positiven Störung auf sich zieht. Damen Accessoires können sehr unterschiedlich sein und je nach Damentyp von unauffälliger Schlichtheit bis hin zu großen auffälligen Accessoires reichen.

Für den Frühling eignen sich insbesondere leichte Tücher in bunten Farben. Diese können ideal zu schlichten Oberteilen von den Damen getragen werden. Wer es also schlicht mag, der kann hier mit einfachen Mitteln ein positives Lebensgefühl in sein Outfit transportieren. Neben bunten Tüchern lässt sich dieses Frühlingsflair auch mit stilvollen Broschen hervorrufen. Insbesondere Vögel oder naturverkörpernde Motive wie Blumen oder Bäume passen ideal zum Frühling. Auch eine Sonnenbrille, eingehängt im Ausschnitt kann ein stilvolles Accessoire sein. Besonders elegant wirken auch Haargummis, die mit einer Schleife versehen sind oder eine Blume dran haben. Im Frühling sprießen die ersten Frühjahrsblüten. Was also sonst könnte besser das Frühlingsgefühl zum Ausdruck bringen als Blumen? Besonders einfallsreich sind kleine Handtaschen im Frühlingsstil. Eine solche kann zum Beispiel mit Hasen- oder Vogelmotiven sein, die primär den Zweck erfüllt die Blicke anderer auf sich zu ziehen. Auch ein großes buntes Perlenarmband vermittelt Frühlingsgefühle und lässt die Vorfreude auf den Sommer steigen. Auch mit bunten Schnürsenkeln können so manche Damensneakers mit einer Frühlingsnote versehen werden und zum wahren Unikat werden. Frühlingsgefühle können gleichsam mit Hüten im Blumendesign transportiert werden. Mit der Mode will Frau schließlich ihre Frühlingsstimmung angemessen repräsentieren und sich zugleich stilvoll in Szene setzen.

Das sind die Taschentrends für Frühjahr 2012

7. Februar 2012 Keine Kommentare
Handtaschen Trends

Handtaschen Trends - flickr/dunikowski

Sie sind die Accessoires, die keine Frau zuhause lassen möchte: Taschen. In den verschiedensten Formen und Farben lassen sie sich zu jedem Trend optimal kombinieren und zeigen, dass frau sich je nach Geschmack immer das passende Modell zulegen kann. Auf den einschlägigen Blog im Internet kursieren schon die Trends für Designerhandtaschen im Internet. Die Designer kommen in jedem Jahr wieder mit neuen Trends daher, die sowohl modisch auf der Höhe als auch auf Langlebigkeit konzipiert sein wollen. Hochwertige Materialien als Grundlage für die aktuelle Taschenmode sind eine Selbstverständlichkeit, doch auch bei günstigeren Händlern sieht man die Fortführung vieler Trends. Spezielle Farbgebungen machen die Handtasche in jedem Jahr wieder zu einem absoluten Highlight, welches die Lieblingsstücke aus dem Schrank zu noch außergewöhnlicheren Kombinationen erhebt.

2012: Das Jahr der Mini – Bag
Ein erster Trend ist in jedem Falle die Miniatur – Tasche, die für das Frühjahr 2012 der ideale Begleiter sein dürfte. Viele Designer haben in ihre Kollektionen des neuen Jahres die kleinen Taschen aufgenommen, die wirken, als seien sie geschrumpft worden. Die Besonderheit: Die Mini – Clutch wird nicht in der Hand, sondern am Henkel oder um den Hals mit einem Trageriemen getragen. Die so genannten XXS – Taschen sind das Muss der aktuellen Frühjahrssaison 2012 und gerade am Abend für die nötigen Utensilien groß genug. Eine weitere Entwicklung auf dem Taschen – Markt ist der neue Trend der Päckchen – Taschen. Diese sind aus Leder gefertigt, sehen aber aus wie kleine Pakete und fungieren dennoch als Tasche. Das Modell von Chanel kommt mit einem Steppmuster – Metalltrageriemen daher und wird in der Hand wie ein Paket getragen. Und mit etwas Glück bekommt man solche Modelle im Outlet auch etwas günstiger.

Taschentrends für den Frühling
Für die neue Saison sind jedoch auch die Henkeltaschen wieder in, so ist dieser jedoch aktuell in einem anderen Material gefertigt als die Tasche an sich und setzt sich so vom Körper der Tasche klar ab. Die Taschen können am Henkel aber auch schlicht in der Hand gehalten werden. Ganz angesagt ist dabei der Look einer Geldbörse wie aus vergangenen Zeiten. Die Farben in diesem Frühling sind eher klassisch und elegant gehalten, Crème, Beige oder Karamell sind die Töne, die die diesjährige Frühjahrskollektion beherrschen. Ausnahmen sind die Schlangenmuster – Optik – Modelle, die man ebenfalls bei vielen Designern finden kann.

Alleskönner Handtaschen

29. Juli 2011 Keine Kommentare
Chloe Handtasche

Chloe Handtasche

Schmuck, Haarbänder, Tücher und Uhren gehören zu den wichtigsten Accessoires der Damenwelt. Ganz und gar nicht wegzudenken, besonders auch unter dem praktischen Aspekt ist aber die Handtasche. Geliebte Begleiterin für die Damen und ewiges Mysterium für die Herren, ist sie eigentlich bei jedem Outfit immer dabei.

Überlebenskit am Handgelenk
Im Alltag wird man nur selten Frauen ohne Handtaschen auf der Straße und im öffentlichen Raum sehen. Die praktischen Beutel gibt es in zahlreichen verschiedenen Größen und mit den unterschiedlichsten Henkeln und Riemen, so dass sie sich bequem und wechselnden Anforderungen entsprechend tragen lassen. So baumelt beim Spaziergang im Park die Tasche vielleicht lässig am Handgelenk, während sie im Gedränge im Shopping Center eher mit langen Riemen um den Oberkörper geschlungen und unterm Arm festgeklemmt wird. Welche Art der Tasche bevorzugt wird, hängt also nicht nur von Optik und vom Outfit ab, sondern auch vom Anwendungsbereich. In der ganz sportlichen Variante würde die Handtasche zum Rucksack werden. Für die Männerwelt ist die ständige Begleiterin der Frau ein Mysterium, da es in jeder Situation genau das zu beinhalten scheint, was die Trägerin gerade braucht. Andererseits können Handtaschen sich zu regelrechten „schwarzen Löchern“ entwickeln, die in ihrem begrenzten Raum all das verschwinden lassen, was Frau gerade braucht. Stundenlanges Kramen nach Schlüssel, Spiegel oder Geldbörse oder gar noch kleineren Gegenständen kann man oft beobachten und kennt es wohl auch selbst. Trotzdem ist die Tasche ein sehr praktischer Begleiter, denn immerhin hat man die Hände dadurch frei und muss sich nicht Hosen und Jackentaschen mit all den notwendigen Utensilien vollstopfen.

Vorsicht beim Tragen!
Vielleicht gerade weil die Handtasche optisch einfach mehr hergibt als der Rucksack, wurden die Taschen in den letzten Jahren immer größer. Da sie klassisch nur an einem Henkel oder einseitigen Riemen getragen werden, ist es von orthopädischer Seite bedenklich, in der Handtasche immer seinen halben Hausstand mit sich herumzutragen. Auch schwere Sachen, wie Wasserflaschen, Bücher und Ordner sollten so nicht über längere Strecken getragen werden. Wer das schon mal versucht hat, kennt wohl auch die Verspannungen und Rückenschmerzen, die daraus resultieren. So sollte, wenn schwerere Dinge transportiert werden müssen, lieber zu ergonomischeren Rucksacken oder Tragetaschen gegriffen werden und keinesfalls die Handtasche dauerhaft überladen bleiben. Bei den vielen Dingen, die sich häufig im Laufe der Zeit darin ansammeln, kann es empfehlenswert sein, die Tasche ab und zu auszumisten. Wechselt man regelmäßig zwischen verschiedenen Modellen, wird es wohl sowieso nicht zu größeren Ansammlungen von Krimskrams kommen.

KategorienAccessoires Tags: ,