Home > Schuhe > Run Forest, Run!

Run Forest, Run!

Es steht außer Frage, Forest Gump konnte laufen. Dabei hat er – im Bezug auf die damalige Zeit – auch kleidungstechnisch gut ausgesehen. Primär geht es – und es tut irgendwie weh, dass auch nur zu schreiben – jedoch nicht darum, dass Schuhe für den Sport gut aussehen – oder?

Sportschuhe müssen stabil und bequem sein. Das sollte jedem klar sein. Fakt ist aber auch, dass beim Kauf darauf geachtet werden sollte, was letztendlich mit dem Schuh gemacht werden soll, denn Kaufen ist nicht gleich Laufen. Es ist ein Unterschied, ob die Laufstrecke 6km lang ist oder 50km oder wie beim Tirathlon dann gleich noch Schwimmen und Radfahren dazukommen.

Aber auch die eigene Leistungsfähigkeit und der Körperbau sollten realistisch mit einbezogen werden.
Gerade für Kurzstrecken bieten sich besonders leichte Schuhe an, bei längeren Strecken sollte dagegen vermehrt auf Schuhe mit starker Dämpfung gesetzt werden. Das liegt daran, dass bei langen Strecken längerer Bodenkontakt vorliegt – der Fuß bleibt länger am Boden (am besten zu bemerken, wenn man das Beispiel Joggen betrachtet) und muss so besser gestützt und gedämpft sein.

Es gilt außerdem die Faustregel, dass man immer „up to date“ sein und bei den Profisportlern schauen sollte, was die so tragen – die müssen es ja schließlich wissen.

Natürlich liegt damit die Funktionalität an erster Stelle. Aber nicht nur in diesem Jahr, in dem der sportliche Look absolut angesagt ist, werden auch wirklich schöne Sportschuhe angeboten. Sicherlich nicht unbedingt etwas für das nächste Treffen in der City, aber beim nächsten Triathlon machen Sie damit garantiert eine echt gute Figur.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks