Romantisch und verspielt: die neuen Blusen und Damenpullover von Esprit

19. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by flickr / Helga Weber

Die bekannte und beliebte Modemarke Esprit hat stets neue Kollelktionen mit modischen Kleidungsstücken, die viele Frauen lieben. In der neuesten Esprit Kollektion sind neben Blusen, Tops, Jeans, Röcken und zahlreichen anderen Teilen auch wieder Pullover für Damen dabei.
Ein Pullover ist eins der praktischsten Kleidungsstücke überhaupt: Pullover sind angenehmer und leichter zu tragen als Jacken, halten immer so warm, wie man es gerade möchte und können dazu auch noch sehr stylisch sein. Die Damenpullover von Esprit gibt es in allen möglichen Schnitten, Farben und Designs. Somit findet jede Frau einen passenden Pullover für sich und ihren Geschmack.

In der neuen Kollektion von Esprit findet man eine große Bandbreite an Pullovern und Blusen von unterschiedlicher Art. Neben hübschen Westen und klassisch geschnittenen Pullovern hat Esprit auch Cardigans in ihrem Sortiment. Zur Zeit sind Cardigans modisch sehr in, da sie angenehm leicht sind und sich gut mit unterschiedlichen Kleidungsstilen kombinieren lassen. Die Damenpullover von Esprit sind zum Teil Basics, die zu allen möglichen Gelegenheiten getragen werden können, zum Teil sind sie aber auch bunt gemustert oder auffällig geschnitten, wodurch sie dem derzeitigen Trend entsprechen. Sowohl linierte als auch karrierte Pullover gibts hier bei Esprit. Mit fröhlich bunten Farben und figurbetonten Schnitten passen sie gut zu der Frühlings- und Sommersaison. Die luftdurchlässigen Stoffe erleichtern die Hautatmung und sorgen für ein angenehmes Feeling auch bei warmen Temperaturen. Besonders gut für die Freizeit geeignete karrierte Pullover gibts HIER, aber auch sehr elegante oder auch verspielte und romantische Cardigans mit Volants und in dezenten Farben sind Teil der Esprit Kollektion.

Die neuen Damenpullover von Esprit sind für alle Lebenslagen einer Frau geeignet und lassen sich sowohl zu Bluse als auch zu Shirt, zu Jeans oder zu einem Rock kombinieren. Ob Freizeit, Büro oder ein Date – in einem verspielten Pullover von Esprit sieht man immer sehr schick aus und kann sich überall sehen lassen.

Agnes und die Welt der Brautkleider

18. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by lehmannmansion.com

Brautkleider haben so viel mehr zu bieten, als im ersten Moment möglicherweise wahrgenommen wird. Viele assoziieren mit diesem Zweig der Modebranche nur lange, weiße Kleider doch wird diese simple Vorstellung dem Modegeschäft kaum gerecht. Auch in dem Bereich der Brautmode gibt es in jeder Saison Trends und Tendezen. Diese werden besonders von dem Brautmodenhersteller Agnes unterstrichen.

Das Reine

„Agnes“ designt und produziert schon seit Jahren Kleider für den wichtigsten Anlass im Leben. Deutschlandweit ziert das Modelabel die Braut- und Festmodenläden und ist nicht mehr wegzudenken. Der Name Agnes, der in einigen europäischen Ländern als gewöhnlicher femininer Vorname gilt, stammt aus dem altgriechischen und bedeutet so viel wie das Reine, das Unbefleckte. Hier entsteht die Verbindung zum traditionellen Brautkleid.

Die neue Kollektion 2012

Agnes ist ein großer Hersteller und bestimmt die Trends der jeweiligen Hochzeitssaison weitgehend mit. Dieses Jahr zieren die Kleider der Kollektion besonders auffällige Details und Spielereien, wie beispielsweise andersfarbige Gürtel. Neben der Hauptfarbe (üblicherweise weiß oder crème) befinden sich noch Akzente in den klassischen Farben bronze, silber oder gold. Des Weiteren wird an der Spitze keineswegs gespart: Der Stoff wird in der Schleppe, dem Schleier und dem (zum Teil auch hochgeschlossenen) Ausschnitt verarbeitet. Das A-Linien-Kleid verdrängt in diesem Jahr alle anderen Schnitte, wie Duchesse oder Empire. Das schmale Oberteil und die hohe Taille betonen die Vorzüge der weiblichen Figur und setzen die Braut genau richtig in Szene. So schafft Agnes auch in 2012 eine wunderschöne Kollektion, die genau den richtigen Grad zwischen außergewöhnlich und gewöhnlich trifft. Außergewöhnlich für jede Braut, doch für den Gebrauch außerhalb des Laufstegs gemacht.

Harald Glööckler: Dog Couture by Karlie

14. Mai 2012 Keine Kommentare
© Karlie Heimtierbedarf GmbH

© Karlie Heimtierbedarf GmbH

Inzwischen gehört Harald Glööckler nicht nur zu den erfolgreichsten Designern Deutschlands, sondern auch zu denen, die alles designen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Nach einer eigenen Tapeten-Kollektion gibt es nun auch Mode und Accessoires für Hunde von Harald Glööckler.

Entwickelt hat er die Stücke zusammen mit der Firma Karlie Heimtierbedarf. Auf diese Weise hatte er kompetente Spezialisten für Tierartikel an seiner Seite, denn das Wohl der Tiere liegt Glööckler nach eigenen Angaben am meisten am Herzen. Präsentiert wird die Kollektion „Glööckler Dog Couture by Karlie“ auf der Interzoo in Nürnberg am 17. Mai. Ab Herbst kommen die Stücke für die Vierbeiner dann auf den Markt.

Die Kollektion umfasst 16 tierische Produkte im typischen pompöösen Glööckler-Design, darunter hochwertige Leinen, Spielzeug, strassbesetzte Halsbänder, Futternäpfe sowie Hundekörbchen oder Mäntel. Inspiriert ist das Ganze natürlich von Harald Glööcklers eigenem vierbeinigen Liebling Billy King.

Camel Active Spring/Summer Kollektion 2012

13. Mai 2012 Keine Kommentare
Camel Active Court 13 Desert

Camel Active Court 13 Desert

Abenteuerlust und Urlaubsfeeling kommen auch in diesem Jahr bei Frühlings- und Sommerkollektion von Camel Active auf. Ihre Schöpfer ließen sich inspirieren vom Seefahrerflair Südostasiens und kreierten Mode im Vintage-Style für höchste Ansprüche.

Der maritime Look ist geprägt von Farbtönen des Meeres und sonnengebleichten Nuancen. Stoffe wie Leder und Velours erfahren ein Comeback, dominieren die Stoffwahl und werden in diversen Varianten und Kombinationen eingesetzt. Obwohl klassische Designs ebenfalls stark im Trend liegen, ist Karo nach wie vor wesentlicher Bestandteil der Kollektionen. Leger und gleichzeitig modern bestechen die Modelle durch aufgesetzte Taschen, großzügige Knopfleisten und einfallsreiche Accessoires im Used-Look.

Dem Thema Seefahrt und Entdecker bleibt Camel Active auch bei den aktuellen Schuhkollektionen für die sonnigen Jahreszeiten treu. Sommerliche Atmosphäre versprühen die Farbtöne der Natur weiß, grau oder beige. Die hochwertigen Materialien wie Velours oder fein geöltes Nubuk- sowie Bürstleder lassen auch im Tragekomfort keine Wünsche offen. Kombiniert mit angenehm leichten Sohlen bietet Camel Active den perfekten Schuh für jede Sommeraktivität.

Die Serie Pier hebt den Touch sonniger Tage durch Kordelränder hervor und überzeugt dennoch als beständiger Desertboot mit festem Halt. Mit Pier wurde eine neue Version des Preppy-Looks geschaffen.
Ebenfalls als Deserboot konzipiert besitzt das Modell Hamburg einen runden Schaftabschluss. Seine legere Art entsteht durch eine Sohle in Kreppoptik, kolorierte Kontrastnaht und Zwischensohle.

Freunde des rustikalen Schuhs sind bestens mit der Serie Oregon beraten. Softer Canvas kombiniert mit Bürstleder besticht in robuster Form. Ein Camel Active Produkt für den lässigen und dabei funktionellen Auftritt in Jeans oder Outdoor-Style, modern und praktisch zugleich.

KategorienSchuhe Tags: ,

Alles ist möglich – auch in der Modewelt

11. Mai 2012 1 Kommentar

Cowboy-Hut - flickr/anoldent

Diktierten früher noch Modezaren, was saisonal aktuell war, so entscheiden selbstbewusste Damen und Herren mittlerweile in Eigenregie, was für sie im wahrsten Sinne des Wortes tragbar ist oder nicht. Selbstverständlich gibt es heutzutage auch noch die sog. Dress Codes für öffentliche Veranstaltungen und Special Events, an die man sich auch halten sollte; ebenso beugt man sich auch der geltenden Firmenetikette, die eine Kleiderordnung vorsieht. Doch im privaten Bereich kombiniert man endlich jene Kleidungsstücke miteinander, die das eigene Wohlbefinden und das Selbstbewusstsein stärken. Natürlich orientiert man sich auch an den aktuellen Modetrends, doch wirklich angesagt ist das, was gefällt und insbesondere zum eigenen Typ passt.
Plötzlich spielt es keine Rolle mehr, ob man eher romantische und verspielte Kleider trägt oder zum sportlich-eleganten Outfit tendiert. Einzig und allein kommt es darauf an, dass man sich in seiner Kleidung wohlfühlt. Ob Damen- oder Herrenmode: Dieser Trend setzt sich immer weiter durch und geht dabei um die Welt.

Belächelte man früher Leute, die einem in der Stadt mit Jeans, Cowboystiefeln, kariertem Hemd oder sogar einem Hut begegneten, ist ein Westernoutfit heute nicht einmal mehr besonders aufsehenerregend, speziell nicht in einer Großstadt. Allerdings ziehen jene, die sich in diesem Stil kleiden, doch immer noch den einen oder anderen bewundernden Blick auf sich, da diese Kleidung auch Ausdruck eines besonderen Lebensgefühls ist. Unweigerlich denkt man dabei an Freiheit, Abenteuer, Mustangs und romantische Lagerfeuer. Vielleicht erinnert man sich in diesem Moment an den Urlaub, den man in Texas verbracht hat. Dort sind solch traditionellen Outfits von den Straßen nicht wegzudenken. Oder man reiste durch das Monument Valley, erlebte die Weiten Arizonas und wusste, aufgrund der Tagestemperaturen, schnell das berühmte Bandana der Cowboys zu schätzen, um sich damit den Schweiß von der Stirn zu wischen. Die Kleidung der Cowboys: Lifestyle pur. Es lohnt sich also, sich immer über die neuesten Trends im Modemarkt zu informieren – Großstadtcowboys und Cowgirls können so viel mit ihrem Stil ausprobieren, ohne jemals langweilig gestylt auf dem Asphalt ihrer Großstadt zu flanieren.