Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Trends’

Mode günstig durch Gutscheine im Internet

21. Juni 2011 Keine Kommentare
Gutschein

Gutschein

Das Onlineshopping von Textilien war noch nie so beliebt wie derzeit. Und es ist mit einem weiteren Anstieg der Kleidungskäufe im Internet zu rechnen. Dafür gibt es ein paar einfache Erklärungen. Einerseits ist die Auswahl riesig, tausende Shops für Kleidung buhlen im Netz um Kunden. Dazu kommen weitere Abertausende im Ausland, die durch Bezahldienste wie PayPal oder Moneybookers einfach zu handhaben sind. Andererseits sind auch die Preise online meist günstiger. Denn die Onlinehändler verzichten auf teure Ausstellungsräume. Zudem ist die Konkurrenz im Netz extrem hoch.

Durch Preissuchmaschinen orientieren sich viele Onlineshopbetreiber nur an den günstigsten Preisen. Der Kunde profitiert davon erheblich. Im Ladengeschäft ist es nicht möglich, innerhalb von zwei Sekunden einen Vergleich mit anderen Läden anzustellen. Letztendlich haben die Onlinehändler auch an ihrem Service gearbeitet. In den meisten Shops sind nicht nur die kostenlose Rücksendung bei Nichtgefallen und verschiedene Zahlungsarten garantiert, sondern auch eine Service-Line eingerichtet, die man bei jeglichen Fragen stets nutzen kann. Sehr beliebt sind in letzter Zeit Gutscheine und Deals. Zahlreiche Portale bieten sie an. Sie sind bei Weitem kein Werbegag, sondern bringen oftmals eine erhebliche Einsparung mit sich. Aber wie funktioniert das?

Ein Deal oder ein Gutschein ist für einen Onlineshopbetreiber eine Werbemaßnahme. Es ist sehr teuer, Neukunden zu gewinnen. Mit einem Deal kann man Neukunden locken und zu einer Bestellung animieren. Bei einem gewissen Prozentsatz Kunden, die später wieder einen Kauf über diesen Onlineshop tätigen, lohnt sich der Deal für den Betrieber. Sie als Kunde profitieren auf jeden Fall. Denn Sie bekommen den Gutschein kostenlos und unverbindlich. Sie geben den jeweiligen Gutscheincode einfach beim Bezahlvorgang mit ein. Der Rabatt wird Ihnen dann automatisch von der Rechnung abgezogen. Das einzige, worauf Sie achten sollten: die Aktualität des Gutscheins.

Bei einem Gutschein oder bei bestimmten Deals gewinnen also beide Seiten – es ist eine Win-Win-Situation. Der Shopbetreiber bekommt Neukunden und Werbung durch anschließende Mund-zu-Mund-Propaganda. Sie hingegen können ein interessantes Schnäppchen machen und damit bares Geld sparen, mit dem Sie die Haushaltskasse aufbessern können. Sehr viele Onlineshops machen bereits bei dieser Werbeform mit. Und es werden immer mehr – es kann sich für Sie also durchaus lohnen, öfter mal langzuschauen und neue Deals und Gutscheine zu entdecken.

Herbst/Winter 2011/2012: Blumen bleiben uns erhalten

20. Juni 2011 Keine Kommentare

Bereits in diesem Sommer kommt man modisch kaum an Blumenmustern vorbei. Diese bleiben uns auch in der Modesaison Herbst/Winter 2011/2012 erhalten, jedoch in etwas gedeckterer und dunklerer Form und nicht mehr so sommerlich knallig.

Passend zur Jahreszeit werden sich in den kommenden kälteren Tagen des Jahres eher herbstliche Wald- und Wiesenblumen auf unserer Kleidung finden. Dazu gesellen sich fantasievolle Drucke und solche aus den 50er Jahren.

So manch ein Designer ließ sich dabei von Bildern der Renaissance inspirieren oder lehnt seine Blumenprints an südamerikanische Motive an. Mit ein bisschen Geschick für Mode-Kombis kann man so sicherlich auch noch das eine oder andere Sommerteil in den Herbst retten. Bei großflächigen Blumenprints sollte man allerdings darauf achten, dass man besonders in Herbst und Winter einen eher dezenteren Hintergrundton und klare Schnitte wählt, sonst verfällt man schnell in einem zu verspielten Look.

Haare färben: Das sind die Trends 2011

16. Juni 2011 Keine Kommentare

Wir Frauen wechseln ja gerne mal unsere Frisur und damit auch meist unsere Haarfarbe. Für so manch eine wird ein neuer Abschnitt im Leben gerne mit einem neuen Haarstyling zelebriert. Dabei setzen die meisten natürlich gerne auf die aktuellste Mode.

In diesem Jahr sind in Sachen Haarfarben vor allem Töne angesagt, die gerne mal den Hippie-Look der 70er Jahre feiern. Vor allem Rot und Braun in allen Nuancen sind ganz vorne mit dabei. Platinblond ist in diesem Zusammenhang ziemlich out und wirkt eher langweilig. Wer auf Blond nicht verzichten möchte, sollte eher natürlichere Töne wie Honignuancen oder Ähnliches wählen.

Für alle, die etwas mutiger sind und mehr Farbe auf dem Kopf wollen, sind besonders im Sommer 2011 durchaus bunte Strähnen ein Thema, wie man sie bereits bei Katy Perry und Co. immer wieder bewundern konnte. Dabei kann man zu natürlicheren Farben oder aber auch mal zu knalligeren Tönen wie Pink oder Blau greifen.

Haar-Trend 2011: Flechtfrisuren

30. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ AnaChristina_

cc by flickr/ AnaChristina_

In diesem Sommer geht es offenbar auf unseren Köpfen ziemlich unkompliziert zu. So werden der einfache Dutt, der Pferdeschwanz oder eine süße Flechtfrisur zu den Haarstylings des Sommers. Vor allem Letztere hat es vielen Stars, aber auch Designern angetan.

Von den roten Teppichen bis hin zu den Laufstegen überall sieht man geflochtene Haare. Dabei kommen Flechtfrisuren bekanntermaßen sehr vielfältig daher: Elegant wird es mit einem Flecht-Dutt, Gretchenzöpfe wirken sehr mädchenhaft und der geflochtene Zopf ist ein Klassiker, der eigentlich zu allen Looks passt.

Vor allem bei heißen Temperaturen und am Strand sind die Flechtfrisuren besonders angenehm, denn sie sehen meist auch noch gut aus, wenn man aus dem Wasser kommt… 😉 Für den sommerlichen Beach-Look kann man die geflochtenen Haare dann noch gut mit kleinen Accessoires wie Blüten oder auffälligen Spangen aufpeppen.

KategorienTrends Tags: , ,

Leichte Mode für den entspannten Tag im Garten

18. Mai 2011 Keine Kommentare

Wenn die Tage länger werden und die Temperaturen ansteigen beginnt für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres, der Sommer. Frühmorgens wenn die Vögel zwitschern und es langsam hell wird, freut man sich schon auf die Frühlings- und Sommerzeit. Jetzt wird es Zeit sich um seine Kleidung für die bevorstehende Jahreszeit zu kümmern. Die Wintersachen können weggepackt, die Sommerkleidung kann hervorgeholt oder im Versandhaus bestellt werden.

Neben den Outfits die man für den Beruf benötigt, sollte man auch genügend legere Kleidung für die Freizeit besitzen. Diese sollte bequem aber auch chic sein, denn auch in seinem eigenen Heim möchte man gepflegt aussehen. Leichte Stoffe und Schnitte sorgen für ein angenehmes Tragegefühl. Bei der Materialauswahl sollte man besonders darauf achten, dass die Feuchtigkeit durch Schwitzen nicht in den Kleidern, Blusen und Shirts hängen bleibt. Menschen die besonders stark schwitzen sollten auf funktionstüchtige Sportbekleidung zurückgreifen.

Für einen entspannten Tag im Garten bei sommerlichen Temperaturen wählt man am besten eine bequeme Shorts oder 3/4-Hose mit einem Top. Ein passendes Bolerojäckchen schützt vor Wind und auch vor Sonnenbrand. Ein paar Flip-Flops runden das sommerliche Outfit ab. In diesem Outfit kann man sich ebenso sportlicher Betätigung wie Tischtennis oder Federball widmen oder ein wenig leichte Gartenarbeit machen. Natürlich sollten hier die Flip-Flops gegen Sportschuhe ausgetauscht werden. Ebenso kann man die Seele baumeln lassen und ein wenig die Sonne oder ein gutes Buch im Gartenstuhl genießen. Dabei ist ein Sommerhut eine passende Ergänzung und ein guter Sonnenschutz.

Wenn dann am Abend der Grill angeheizt wird, tauscht man die Shorts mit einer bequemen leichten Hose. Über das Top legt man sich einen leichten Baumwollpullover über die Schultern. Die Kleidung sollte farblich dem Typ entsprechen, jedoch sind fröhliche bunte Farben in diesem Jahr trendy. Ausnahme wäre ein weißes Outfit, welches immer eine leicht sommerliche Wirkung hat und sehr frisch aussieht, vor allem bei Menschen deren Teint leicht gebräunt ist.