Home > Accessoires, Schmuck > Halstücher, Schals & Co. – Freund oder Feind?

Halstücher, Schals & Co. – Freund oder Feind?

cc by flickr/ kpwerker

Halstücher sind schon lange nicht mehr nur Flugbegleiterinnen oder Pfadfindern vorbehalten. Als trendiges Accessoire sind Schals in allen Farben und Materialien, oder ein Halstuch aus feiner Seide nicht mehr aus unseren Kleiderschränken wegzudenken.

Nur, welcher Stil passt zu wem oder welcher Gelegenheit? Der Phantasie sind grundsätzlich keine Grenzen gesetzt.

Selbstverständlich sollte die Rechtsanwältin nicht mit einem Arafat Tuch im Gerichtssaal auftaucht. Genauso verstörend würde der Strassenmusikant mit einem feinen Seidentüchlein um den Hals wirken. Ein hübsches buntes Seiden- oder Chiffontuch kann jedoch jeden langweiligen Businessanzug etwas aufpeppen und der fade Rollkragenpullover kann durch einen locker um den Hals geschlungen Schal wieder zu neuem Leben erweckt werden.

Als Regel gilt, je farbloser die Kleidung, umso aufregender darf das Halstuch sein. Gestreift, geblümt, gepunktet, seien Sie mutig. Ein dezentes Kleid kann einen solchen Eyecatcher gut gebrauchen und erhält Frische. Genauso verhält es sich auch mit den Materialien. Ein grober Wollschal zur Seidenbluse macht das Outfit interessant. Wichtig sind aber nicht nur Material und Farbe, auch die Art das Halstuch oder den Schal zu binden sind nicht unwichtig.

Zum Businessoutfit wird das Halstuch adrett gebunden oder geknüpft. Arten zu knüpfen und binden gibt es nahezu so viele wie Sterne. Im Internet oder Zeitschriften kann man sich unzählige Inspirationen holen. Zuletzt noch zu den Herren der Schöpfung. Auch an ihnen ist dieser Trend nicht spurlos vorbeigezogen. Längst tragen sie nicht mehr nur noch mit roter und triefender Nase unförmige Baumwollschals. Jogi Löw hatte es, nicht zuletzt wegen der Art den Schal wieder Salonfähig gemacht zu haben, auf die Best-Dressed-Liste einer britischen Zeitung geschafft.

Der Trick bei den Herrenschals ist, es sollte zwar aussehen, als hätten Sie den Schal nur kurz übergeworfen. Aber auch da bedarf es ausgefeilten Wickeltechniken, damit sie nicht langweilig oder schludrig wirken. Üben, üben, üben heisst es da und schon bald werden Sie mit dem richtigen Schal, oder Halstuch auf den Strassen ein modisches Statement setzen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks