Archiv

Archiv für Januar, 2013

Für den individuellen Auftritt

15. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by deviantart / tibsistops

Bedruckte T-Shirts sind groß in Mode. Es kostet nur eine Kleinigkeit, ein T-Shirt individuell bedrucken zu lassen und sorgt doch für einen Auftritt, der sich von anderen deutlich unterscheidet. Vor allem hat es den Vorteil, dass man ein anderweitig nicht verfügbares Motiv auf seine Kleidung bringen kann – natürlich kann man auch auf eine bewährte Vorlage zurückgreifen.
Wenn Sie letztens jemand mit einem rot leuchtenden Herzen auf der Brust gesehen haben und jetzt auch so eins auf Ihrem T-Shirt tragen wollen – nur zu, das lässt sich richten. Es gibt viele beliebte Motive, die gern kopiert werden können, damit auch Sie dazugehören zu den T-Shirt-Trägern mit Herz.

Woran Sie Ihr Herz verschenken, das bleibt Ihnen überlassen. Jeder hat ja in dieser Beziehung seine eigenen Vorlieben, die er zum Ausdruck bringen will. Auf diese Weise ist schnell der unkomplizierte Einstieg in ein Gespräch geschaffen. Wenn sie anderen durch Ihren Aufdruck mitteilen, woran Ihr Herz hängt, kann man Sie besser verstehen. Lassen Sie günstig T-Shirts bedrucken bei Shirtalarm.de. Günstiger als beim Einzelstück wird das T-Shirt, wenn Sie in die Serienfertigung gehen. In einer Fußballmannschaft zum Beispiel tragen alle die gleichen Shirts, wenn auch in verschiedenen Größen. Und das hat seinen Grund. Es soll zeigen, dass die Mannschaft zusammengehört. Jeder, der ins Team aufgenommen worden ist, bekommt ein T-Shirt als Erkennungszeichen. Und das funktioniert auch auf anderen Ebenen. Kleiden Sie doch Ihren Kegelklub in den Vereinsfarben ein, zeigen Sie Einigkeit nach außen hin! Oder warum nicht einfach zusammen mit ein paar Freunden ein T-Shirt designen – es wird garantiert ein Einzelstück sein.

Ein T-Shirt kann ebenso mit Ihrem Lieblingsbild bedruckt werden, mit einer Fotografie oder auch mit einem bunten Bild, das Ihnen besonders gut gefällt. Dieses T-Shirt haben Sie dann ganz für sich allein. Kein Zweiter trägt es, niemand sonst sieht aus wie Sie, wenn Sie dieses T-Shirt tragen. Die individuelle Gestaltung ist Ihr eigener Trend, etwas Einzigartiges, das Ihnen so schnell keiner nachmachen kann.

Damen Nachtwäsche für die kalte Jahreszeit

14. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / Selivanoff

In der winterlichen Jahreszeit, wenn die Nächte kalt sind und man meint, sie kriecht durch jede Ritze in die Zimmer, wechselt neben der wohlig warmen Tageskleidung auch die Nachtwäsche. Damit die Nächte kuschelig werden, sollte Frau in warme Wäsche schlüpfen und sich darin wahrlich wohl fühlen.

Nachtwäsche für jede Dame

Glücklicherweise gibt es eine große Auswahl an schöner Nachthemden und Co. Die Damen können sich feminine Nachtwäsche bestellen oder im gut sortierten Fachhandel erwerben.
Damit werden sie morgens frisch aufwachen und ausgeschlafen in den Tag starten. Die modernen Stoffe und Materialien versprechen entspannten Schlaf. Ein atmungsaktives Baumwollgemisch lässt die Luft zirkulieren und Wärmestau vermeiden. Es umschmeichelt die Haut und ist obendrein noch Pflegeleicht.

Zu den Klassikern gehört auch Nachtwäsche aus glänzender Seide. Seide macht diese Textilien zu einem absoluten Augenschmaus. Ein schlichtes Schlafgewand wird gleichermaßen zu einem verführerischen Accessoire.

Nachtwäsche ist aber nicht gleich Nachtwäsche, denn Reizendes heizt ein. Für Damen alter Altersklassen gibt es Dessous und Negligees, die viel zu schade sind, um nur damit ins Bett zu gehen. Vorbei sind die Zeiten von langweiligen, hoch geschlossenen Nachthemden, in dem sich Frau beim nächtlichen Seitenwechsel verfing.

Fader Pyjama ade! Mininachtkleid und ein süßer Morgenmantel sorgen für eine ganz andere Optik. Wobei auch der beliebte Flanellpyjama nicht zu verachten ist, wenn die Nächte wieder besonders kalt werden.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich lange streiten. Auf den Versuch käme es an. Vielleicht kann Frau sich mit einer sportlichen Variante, einem Nachthemd mit bezaubernden Motiven oder auch etwas Gewagterem anfreunden. Wer es nicht mag, kann ja dann wieder seine mit Blümchen verzierten Nachtgewänder weiter tragen.

Farbe spielt große Rolle

Junge Frauen sehen in weißer Wäsche besonders engelhaft, in Rot verführerisch und in Schwarz gefährlich aus. Frisches Türkis, dunkles Lila oder zartes Rosa bringen Schwung und Lebensfreude. Etwas üppigere Damen müssen allerdings auf dieses nicht verzichten und sollten ihre Reize nicht verstecken. Auch für sie gibt es traumhaft schöne, erotische Wäsche.

Cropped Pants: So tragen Sie die aktuellen 7/8 Hosen

13. Januar 2013 Keine Kommentare

Die abgeschnittene Hose, auf Englisch „Cropped Pants“, liegt wieder heiß im Trend. In der kommenden Saison beschert uns die 7/8-Hose einen knalligen Auftritt in leuchtenden Farben.

Problemzonen? Kein Thema in Cropped Pants

Auch wenn Ihre Figur nicht perfekt ist, mit den Cropped Pants lässt sich so manches Problemchen kaschieren. Die eng anliegende 7/8 Hose kann z. B. auch von Frauen mit breiten Hüften getragen werden. Knifflig ist dabei nur, mit welchen Schuhen Sie die Hosen kombinieren.  Da das Hosenbein oberhalb des  Knöchels endet, sind vor allem kleinere Frauen sind gut darin beraten, High Heels oder Hidden Wedges zu den Cropped Pants zu tragen. Das streckt optisch und lässt die Beine länger aussehen. Wenn Sie jedoch kein Freund von hohen Absätzen sind, erfüllen auch vorne spitz zulaufende Ballerinas ihren Zweck.

Tolle Styles mit leuchtenden Farben

Leuchtende Farbtöne und Muster wie Karos oder Streifen sind im Frühjahr und Sommer besonders angesagt. Zu lässigen knallfarbenen 7/8-Hosen, die Sie z.B. bei Breuninger kaufen können, passen Shirts und Schuhe in dezenten Farben besonders gut. Für ein elegantes Outfit sorgen Schwarz-Weiß-Kombinationen. In einer 7/8 Hose in Schwarz in Kombination mit einer karierten Jacke im Chanel-Stil sind Sie auch für den Abend chic angezogen. Auch für sportliche Typen lassen sich tolle Kombinationen zusammenstellen. Zum Beispiel, indem man eine lässig geschnittene Cropped Pants in Knallfarben mit Shirt und Sneaker kombiniert. Businesstauglich wird die 7/8 Hose in zurückhaltenden Farben. Kombiniert man die Hose mit einer eleganten Bluse, Blazer und nicht allzu hohen Schuhen – ist das perfekte Büro-Outfit erschaffen.

Cropped Pants für alle Fälle

Sie endet über dem Knöchel und gehört unbedingt zum Outfit der Trendsetterin. Die 7/8 Hose kann zu jedem beliebigen Style getragen werden und rückt dabei auch noch Ihre Figur ins rechte Licht. In modischen leuchtenden Farben und in Kombination mit farblich abgestimmten Accessoires sind Cropped Pants echte Allrounder.

Schmucktrends für Frühjahr Sommer 2013

8. Januar 2013 Keine Kommentare
Goldring - flickr/MAURO CATEB

Goldring - flickr/MAURO CATEB

Mode bestimmt unseren Alltag immer mehr. Nicht nur auf Kleidung wird geachtet, sondern auch auf Accessoires. Geschmack beweist Frau durch edle Schmuckstücke, und im Frühjahr und Sommer 2013 wird es abwechslungsreich. Der Fokus liegt nicht nur auf auffälligen und breiten Ketten oder großen Anhängern, vielmehr liegen in der kommenden Saison auch filigrane Schmuckstücke aus Gold hoch im Kurs. Der Trend wird in zwei Richtungen weisen, getragen wird was gefällt, aber auch was für den jeweiligen Anlass passend ist.

Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem sogenannten Roségold. Durch die warme Färbung des Edelmetalls tun sich ganz neue Aspekte auf. Weiblichkeit wird dabei in den Mittelpunkt gestellt. Die Eleganz ­des neuen Roségold sucht seinesgleichen und zieht die Blicke automatisch auf sich. Gerne darf ein Anhänger dabei einen Kristall oder Edelstein in Pastelltönen aufweisen, immerhin ist der Frühling der Beginn des Jahres, die Natur erwacht mit sanften Farben wieder zum Leben und lockt uns hinaus um sie zu genießen. Pastelltöne setzen hier Zeichen, frischen das Outfit auf und erwecken aus dem Winterschlaf.

Für die Frau, die gerne auffälligen Schmuck anlegt, wird es in der kommenden Saison alles andere als langweilig. Mehrgliedrige, lange Goldketten mit teilweise großen Anhängern beweisen exquisiten Geschmack bei der Auswahl edler Accessoires. Ein ebenso neuer Trend im Bereich des Goldschmucks wird eine Rückkehr zum Stil der sechziger Jahre sein. Daher lohnt es sich wegen dieses Trends und auch wegen des zur Zeit sehr hohen Goldpreises auch noch mal die Schatullen zu durchkramen nach Goldschmuck aus dieser Zeit, um ihn über Portale wie www.briefgold.com oder auch die Internetseite www.euro-goldankauf.de zu veräußern. So werden auffällige Goldketten mit Leder kombiniert und entführen in die wilde Zeit der Hippies. Dabei darf sich die Damenwelt auch auf die Rückkehr von Broschen freuen. Auch bei diesen Schmuckstücken liegen hochwertige Verarbeitung und beste Materialien hoch im Kurs.

Die Aussichten auf den Sommer werden buchstäblich bunt. Kristalle und Edelsteine in kräftigen Farben werden die Anhänger zieren und somit zu einem Blickfang der besonderen Art. Übrigens wird auch der Armschmuck im Frühling und Sommer 2012 ein Hingucker: Breite Armreifen mit edlen Steinen liegen vollkommen im Trend.

Fröhliche Farben und hochwertige Materialien, dabei hochwertige Verarbeitung und farbliche Abwechslung erwarten uns also in diesem Jahr. Diese Vielfalt ist eine tolle Aussicht auf die Zukunft und wird sich, so wissen es Insider, sicher länger als nur eine Saison in den Vitrinen der Juweliere finden.