Archiv

Archiv für Januar, 2013

Traumperle Köln jenseits des Mainstreams

27. Januar 2013 Keine Kommentare
Tasche von Taschendieb

Tasche von Taschendieb

Seit August 2012 schlägt das Herz aller Taschenliebhaberinnen höher! Der Online Shop Traumperle Köln bietet jenseits vom Mainstram Taschen, Schmuck, Accessoires und auch Kleidung an, die sich durch Schlichtheit und Extravaganz auszeichnen.
Unternehmensberaterin Madeleine Kühne und Taschendesignerin Arezu Daemi stehen als perfektes Team für den Namen Traumperle Köln mit dem Hauptaugenmerk auf Taschen aller Art. Diese beiden Frauen setzen mit ihrem neu gegründeten Onlineshop Akzente der anderen Art, wobei der Taschenlabel deutlich im Vordergrund steht. Der Name Traumperle bedeutet die Erfüllung von Träumen durch ganz besondere Angebote in Mode und Accessoires mit der darin liegenden Schönheit gleich einer Perle. Dem neu gegründeteten Online-Shop soll ein erster eigener Laden folgen sowie eine persönliche Taschenkollektion der beiden Frauen, die sich in ihrer Verschiedenheit für diese aufgabe ergänzen.

Welches Newcomer-Design steht hinter Traumperle Köln?
Die bisher auf dem deutschen Markt noch unbekannten weltweiten Designer sind auf dem Weg, sich einen Namen zu machen mit den schlichten und zugleich hochwertigen Taschen und Accessoires. Folgende Marken versuchen in Traumperle Köln derzeit den Markt zu erobern mit ihren ständig neuen Modellen, die über die Norm hinausgehen:
De Vi, Depeche, Sabrina, Philomijn, Beracamy, Mooch und Taschendieb Wien.
Madeleine Kühne und Arezu Daemi sind ständig auf der Suche nach neuen Designern für die Entwerfung von Taschen, die den Markt bisher noch nicht geflutet haben. Der Onlineshop Traumperle Köln soll seinem namen Ehre machen, denn hier liegt der Schwerpunkt auf der Vielfalt und Exklusivität jedes Modells.

Nicht nur für Frauen mit einem Taschentick ist Traumperle Köln ein wahres Paradies, sondern auch die Männer werden hier durchaus fündig auf ihrer Suche nach Laptoptaschen oder Portmonaies in erstklassiger und besonderer Ausstattung. Auch Messanger Bags warten auf ihre Besitzer.
Für die Frau gibt es natürlich weitaus mehr Modelle in der Taschen-Branche. In hochwertigen Materialien wie Genuine Leder, Lamm- oder Rindsleder präsentieren sich Taschen aller Art und zu jedem Zweck: Ob zum Shoppen, Ausgehen oder für die Freizeit bestechen die in aktuellen Trendfarben gehaltenen Henkel- oder Schultertaschen, Shopper- oder Kurzgrifftaschen mit ihrem ausgefallenen Design. Mit viel Liebe zum Detail wird jede Tasche hergestellt, die über ein großes Reissverschlussfach, eine extra Innen- und zusätzliche Handytasche verfügt.

Für jeden Anlass kann man bei Traumperle Köln bequem und unkompliziert online einkaufen. Ob im Retro-Look, klassisch oder sportlich leger – Für jeden Typ gibt es hier eine vielfältige Auswahl. Täglich neu treffen neue Modelle ein, was Lust auf Shopping macht und durch einen guten Service abgerundet wird. Beim Fashion Insider gibt es gerade ein Handtaschen-Gewinnspiel, bei dem die Gründerinnen von Traumperle Köln ein schönes Exemplar aus ihrem Shop verlosen.

KategorienAccessoires Tags: ,

Trendige Karnevalkostüme 2013

21. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by pixabay / PublicDomainPictures

Die Nacht der Nächte steht vor der Tür, da gilt es für viele Menschen, ein passendes Kostüm für den Fasching zu finden. Zur Verfügung stehen hier sicherlich zahlreiche Kostümierungen, dabei kommt es natürlich auf den jeweiligen Geschmack des Karneval-Freundes an. Wichtig ist vielen Jecken dabei, mal in eine andere Haut zu schlüpfen und sich effektiv zu verändern. Mit dem Kostüm kann dann so richtig gefeiert und getanzt werden. Wer noch eine gute Idee für ein Karnevalskostüm sucht, wird hier sicher fündig werden. Je nach Affinität kann das Kostüm individuell kombiniert und abgewandelt werden. Nicht zu vergessen sind schließlich auch die vielen kleinen Accessoires, welche so ein Kostüm erst mal so richtig abrunden.

Karnevalskostüme für Damen

Die Damen haben großen Spaß an besonders femininen Verkleidungen. In Frage kommen hier auf jeden Fall die klassische Krankenschwester, die mystische Vampir-Dame oder das temperamentvolle Cow-Girl. Das Tolle an den Kostümen ist, dass ein und die gleiche Kostümwahl auf mannigfaltige Weise getragen und dargestellt werden kann, denn Frisur, Schminke und Accessoires tun ihr Übriges, was die Gesamterscheinung angeht. Eine Alternative an Kostümen wäre weiterhin noch Superwoman, Dirndl-Mädchen oder Bardame der 20er Jahre mit Federboa. Wer schließlich das Netz nach weiteren Möglichkeiten durchforstet wird dabei auch auf die neue Frühjahrsmode stoßen und positiv überrascht sein.

Fasching für Kinder und Männer

Kinder haben besonders Spaß daran, an Karneval ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Nicht selten schlüpfen sie dann in die Rolle ihrer geliebten Märchenfiguren. Das können Klassiker wie Biene Maja, Prinzessin oder Indianerin sein, aber eben auch die Darstellerinnen von neuen Teeny-Serien wie Hannah Montana und dergleichen. Auch wenn Männer gerne als Modemuffel gelten, so geben doch viele von ihnen an den Faschingstagen Vollgas, wenn es um die Maskerade geht. In Frage kommen hier zum Beispiel Kostüme wie Zorro, Vampir, Cow-Boy oder Supermann. Wer es witzig mag, kann sich vielleicht auch als Bugs-Bunny oder Clown gehen.

Bademode mit Tierdruck und Blumenmotiven

18. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / NicoleZHENG

Die Engel von Victoria’s Secret gehen auch dieses Jahr wieder stilvoll und sexy baden. Die aktuelle Bademodenkollektion der amerikanischen Kultmarke macht wieder Lust auf heiße Sommertage.

In der Forever Sexy Kollektion wird das Wissen von Victoria’s Secret um die perfekte Unterwäsche gekonnt auf die Bademode angewendet. Das Twist Bandeau Top sitzt und stützt ohne Träger, und sieht zusammen mit dem passenden Unterteil umwerfend aus. Der besondere Clou der zwei Stücke sind die vielseitigen Kombinationsmöglichkeiten. Verschiedene Farben und verschiedene Unterteile geben die Möglichkeit einen einzigartigen Bikini zusammenzustellen. Der Push-Up Effekt des Tops sowie die gedrehte Front des Dekolletes ziehen alle Blicke verführerisch auf sich. Und wenn eine Trägerin bei so viel Aufmerksamkeit lieber auf Nummer sicher gehen möchte, kann sie das Top durch abnehmbare Träger unterstützen.

Keinen Wert auf nahtlose Bräune sollte die Trägerin des Push-Up Cut-Out Badeanzugs legen. Dieser Badeanzug darf nicht den Namen seiner schmucklosen sportlichen Verwandten tragen, denn von diesem Stück wird auf den ersten Blick mehr offen gelegt als verdeckt. Die Experten von Victoria’s Secret haben bei diesem Einteiler einige Blickfänge eingebaut. Seitliche Schlitze geben tiefe Einblicke und lassen die Sonne an ungewöhnlichen Stellen auf die Haut treffen. Damit das Badeoutfit trotzdem nicht zu gewagt wird, ist der Einteiler im Rücken hoch geschnitten und gibt zumindest hier nicht viel preis.

Fast zu schön um sie nass zu machen, sind die mit Schmucksteinen verzierten Stücke aus der Very Sexy Kollektion. Auf dieser Seite ist das das mit Perlen, Pailletten und Glitzersteinen geschmückte Neckholder-Top zu finden. Es wird im Nacken und im Rücken gebunden und bietet mit diesen lässigen Verschlüssen einen Kontrast zur reich verzierten Vorderseite. Das passende Unterteil sitzt knapp auf der Hüfte und wird an den Seiten verführerisch geknotet. Mit einem solch edlen Bikini ist es nicht verwunderlich, wenn die Trägerin ihn lieber liegend in der Sonne präsentiert, als beim Toben im Wasser den funkelnden Steinchen Konkurrenz durch Wassertropfen zu machen.

Einfache Modetipps für kurvige Damen – so verschwinden Röllchen

17. Januar 2013 Keine Kommentare
Manon Baptiste Schlupfbluse

Manon Baptiste Schlupfbluse

Seit Jahren schon setzt sich die Erkenntnis durch: Mode muss nicht nur für Superschlanke hergestellt werden, Mode ist für jedermann da. Da die Kleidung immer auch Ausdruck eines persönlichen Stils und einer individuellen Lebensplanung ist, ist Mode mit Pfiff auch bei jenen kurvigen Damen gefragt, die sich gelegentlich fürchten stylische und elegante Damenmode zu tragen. Einige Tricks helfen, dass Mode auch ungeliebte Kurven kaschieren und ein perfektes Bild in jedem Alter geben kann.

Grundsätzlich sollte jede mollige Frau ihre Weiblichkeit nicht verstecken. Wer sein Ich betont und Reize einer Dame in den Vordergrund stellt, der kann ganz bewusst Akzente setzen. So sind Kleider mit einem tiefen Dekolleté ungeheuer elegant und sorgen für ein optisches Highlight. Die Vorstellung, dass Kleider unbedingt weit getragen werden müssen, gehört zudem der Vergangenheit an: Denn oftmals sind es jene Konstellationen, die dann äußerst plump wirken. Graziler wirken stattdessen blickdichte Tops oder Kleider, die mit einer transparenten Bluse kombiniert werden. So wird Leichtigkeit mit Eleganz kombiniert – auf diese Weise können auch große Größen optimal eingesetzt werden. In Kombination mit einem besonderen Dekolleté kann ein Schmuckaccessoire wahre Wunder wirken. Da es den Blick in die Halspartie führt, lenkt es ab von den Problemzonen und sorgt so für ein ausgeglichenes Gesamtbild.

Natürlich sollte jede Dame für sich entscheiden, was sie mag und wozu sie steht. Bauchfreie Zonen wie Tops oder Miniröcke verbieten sich dennoch. Alternativ bietet es sich gerade im Winter an schicke Daunenwesten zu tragen – sie sehen leger aus und geben der Trägerin durchaus etwas Gemütliches, ohne übertrieben stark zu wirken.

Alternativ sollten die Damen freilich darauf achten, dass sie keine eng anliegenden Röhrenjeans tragen, denn es gibt heute verschiedenste Marken, die als Jeans so geschnitten sind, dass sie exzellent genutzt werden können und darüber hinaus wirklich optischen Schick bieten. Zusätzlich sollten auch Hosen mit Schlag vermieden werden, da sie optisch den Eindruck starker und breiter Beine vergrößern. Alternativ empfiehlt es sich, Hosen mit glattem und geradem Schnitt zu tragen – sie wirken am Authentischsten.

Aber auch ein Retro-Style ist für Damen mit den gewissen Kurven nicht automatisch unmöglich. Wer schwarze Einsätze im Pencilskirt nutzt, kann damit bestens die kleinen Röllchen im Hüftbereich oder der Oberschenkelzone kaschieren. Zudem ist die Regel, dass Querstreifen optisch ein breiteres Bild erzeugen durchaus richtig. Das bedeutet aber auch, dass im Gegenzug schmale Längsstreifen für ein gestrecktes Outfit sorgen und so die Längsproportionen entscheidend unterstützen.

Unbedingt vermieden werden sollten sogenannte Kurzjacken. Diese sorgen dafür, dass der Oberkörper noch kompakter und gedrungener wirkt als ohnehin. Vielmehr empfiehlt es sich, eine Jacke zu tragen, die über die Hüfte hinausgeht. Wer sich für ein kürzeres Modell mit Ende im Hüftbereich entscheidet, der riskiert, dass die Hüftpartie noch zusätzlich betont wird. In Kombination mit einem Rock kann die Figur durchaus kaschiert werden. Je fließender der Schnitt ist, desto harmonischer wirkt die Gesamtproportion. Vermieden werden sollten auf jeden Fall Faltenröcke. Stattdessen sind leicht ausgestellte und bis über die Knie reichende Röcke sehr zu empfehlen.

KategorienDesigner Tags:

Allergikerfreundliche Unterwäsche aus schonenden Materialien

16. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by flckr / Helga Weber

Für in Deutschland hergestellte Textilien gilt ein großer Sicherheitsstandard, doch das gilt nicht für im Ausland gefertigte Kleidung und Unterwäsche. Dabei werden etwa 90 Prozent der verkauften Artikel importiert. Die bei Herstellung genutzten Chemikalien verbleiben dabei als Rückstände in den Textilien, was vor allem bei Unterwäsche problematisch ist und die Haut besonders stark reizen kann.

Menschen mit empfindlicher Haut und Allergiker sollten feine Unterwäsche hier ansehen. Nur Unterwäsche, die aus schonenden Materialien hergestellt wurde, verhindert dass die Haut beim Tragen gereizt wird. Nicht selten können sich daraus auch Ekzeme und Flecken bilden. Etwa zwei Prozent aller Kontaktallergien werden auf Textilfarben zurückgeführt. Da diese Textilgifte über die Haut aufgenommen werden, gelangen sie anschließend auch in die Organe. Allergische Reaktionen werden häufig durch Textilveredelungs- und Farbstoffe verursacht.

Schonende Materialien speziell für die Unterwäsche
Nicht immer bedeutet reine Baumwolle, dass die Unterwäsche frei von Schadstoffen ist. Häufig wird auch Baumwollunterwäsche mit chemischen Zusätzen behandelt. Hautfreundliche und zudem kaum chemisch behandelt ist Unterwäsche aus Hanf oder Leinen. Als gut hautverträglich gilt auch Seide. Unterwäsche aus Seide ist sehr geschmeidig und weich, wirkt antibakteriell und verhindert so einen unangenehmen Schweißgeruch.

Schädliche Substanzen erkennen
Zu erkennen sind schädliche Substanzen immer dann wenn die Kleidung als antistatisch, antibakteriell oder bügelfrei angeboten wird. Gerade Textilfarbstoffe besitzen ein großes allergenes Potenzial.

Schadstofffreie oder schadstoffarme Unterwäsche erkennt man daran, dass diese nicht chemisch gereinigt werden muss. Auch den Hinweis „Farbe blutet aus“ oder „separat waschen“ findet man auf dieser Kleidung nicht. Je billiger die Unterwäsche, desto höher das Risiko, dass sie zweifelhaft behandelt wurde.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte auf zertifizierte oder gekennzeichnete Unterwäsche zurückgreifen. Allerdings sind hautverträgliche Naturtextilien aus kontrollierten Verarbeitungsschritten und zertifizierten Anbau noch nicht flächendeckend erhältlich.

Hersteller von derartigen Textilien setzten soziale und ökologische Standards. Verbraucher haben es selber in der Hand, Unterwäsche aus umwelt- und hautverträglichen Stoffen zu kaufen.