Archiv

Archiv für August, 2010

Emma Watson reiste für People Tree nach Bangladesh

30. August 2010 Keine Kommentare

Seit kurzem betätigt sich Emma Watson als Aushängeschild und auch als Designerin für das Fairtrade Modelabel People Tree. Um sich davon zu überzeugen, dass bei der Herstellung der Kleidungsstücke auch wirklich alles mit rechten Dingen zugeht, reiste sie nun selbst nach Bangladesh.

Die Reise habe sie tief bewegt und inspiriert. Es sei beeindruckend zu sehen wie die Menschen dort durch das Herstellen von fairer Kleidung versuchen der Armut zu entkommen. Na, da können wir die schönen Stücke von People Tree doch auch mit gutem Gewissen tragen.

Die sind extrem alltagstauglich, vor allem die schönen Strickjacken haben es uns neben den Karohemden angetan. Ach ja, und noch ein Punkt, den Emma sehr sympathisch macht. Im Vergleich zu vielen Kollegen hat die Schauspielerin nun zugegeben, dass sie die Teile natürlich zusammen mit anderen Designern entwerfe.

Top! Wer sich einen kleinen Eindruck von Emmas Reise verschaffen möchte, kann dies in folgendem Video tun:

First Love: Monki hat nun auch ein eigenes Magazin

26. August 2010 Keine Kommentare
Monki Stores © Monki

© Monki

Immer mehr Modefirmen sind auf das bedruckte Blatt gekommen und haben inzwischen eigene kleine Magazine auf den Markt gebracht. Wobei der Ausdruck auf den Markt gebracht hier nicht ganz stimmt, denn sie sind meist kostenlos in den Stores und Onlineshops zu haben.

Besonders, wenn man ein Fan von einem bestimmten Label oder einer Modekette à la H&M und Co. ist, sind die kleinen Magazine nette Anregungen. Die Eigenwerbung darin versteht sich von selbst…

Das skandinavische Label Monki reiht sich hier nun ebenfalls ein und hat die erste Ausgabe des hauseigenen Magazins veröffentlicht. „First Love“ nennt sie sich und soll voller Inspirationen, Tipps und Tricks und kleinen und großen Neuheiten sein.

Also, die perfekte Nebenher-“Lektüre“ für alle Fashion-Victims. Ach ja, zu haben ist es viermal jährlich in allen Monki Shops oder man lässt es sich einfach per Post zuschicken.

KategorienDesigner Tags: ,

Wo finde ich stylishe und günstige Dirndl fürs Oktoberfest?

23. August 2010 Keine Kommentare

Dirndl by flickr, catloversGalt das Oktoberfest früher als eher spießige Veranstaltung, hat sich das urbayerische Event in den letzten Jahr zum echten Szene-Treffpunkt gemausert. Jeder Promi, der etwas auf sich hält, lässt sich wenigstens einmal auf der Wies’n blicken. In diesem Zuge wurde Trachtenmode auch wieder in.

Besonders in diesem Herbst werden viele Fashion-Victims nicht auf Trachten-Elemente verzichten, denn dieser Look gehört, wie bereits berichtet, zu den absoluten Trends in der kommenden Mode-Saison. Ein Grund mehr sich in feschen Dirndl oder Lederhosen auf das Oktoberfest zu stürzen.

Am 18. September ist es wieder so weit, dann heißt es „O’zapft is“ bzw. „O’zoagn is“, denn schon jetzt denken viele über die Wahl des richtigen Outfits nach. Wer bei den Trachten auf den Preis achten muss, ist im Netz mal wieder genau richtig, denn gerade jetzt vor dem Oktoberfest kann man in vielen Onlineshops günstige Teile für weniger als 50 Euro bekommen. Diese haben dann aber auch die entsprechende Qualität. Für eine richtige Lederhose aus Hirschleder muss man schon mehrere hundert Euro hinblättern. Da echte Qualitätstrachten aber auch für Jahre halten, sollte man auch schauen, ob man sich nicht eine Second hand Tracht besorgt. Gerade die getragene Optik der Lederhose, macht sie erst richtig schön – und so fällt man auch nicht gleich als verkleideter Tourist auf.

Dann hat man auch mehr Geld für das Bierzelt übrig, denn die Preise für eine Maß werden wohl auch in diesem Jahr Rekorde sprengen… 😉

KategorienTrends Tags: , , ,

Kate Moss entwirft drei Taschen für Longchamp

19. August 2010 Keine Kommentare

Dass Kate Moss eine echte Stilikone ist, steht höchstwahrscheinlich außer Frage. Klar, dass sie auch bei den Designern gefragt ist. Bereits zum zweiten Mal hat sie daher das Luxuslabel Longchamp unter Vertrag genommen.

Heraus kamen drei unterschiedliche Taschenmodelle für die kommende Herbst/Winter-Kollektion, die nach Kates Wünschen designed wurden. Dabei orientierte sie sich an ihren modischen Lieblingsepochen, den 70er und den 80er Jahren.

Die drei Modelle tragen die Namen „Neo Pure“, Neo Patch“ und „Neo Precious“. Wie der Name schon sagt, ist Neo Pure eher etwas Puristen. Sie besteht aus Kalbsleder und ist im minimalistischen Design gehalten.

Neo Patch ist da schon etwas ausgefallener: Im Patchwork-Stil und entweder in Grau, knalligem Rot oder Jadegrün zu haben. Mit funkelnden Steinen besetzt und in Krokodillederoptik kommt Neo Precious daher, angeblich Kates Lieblingsmodell.

Na, wenn da nicht für jeden etwas dabei ist… 😉

Class White Label kommt nach Deutschland! – Cavalli für größere Größen

16. August 2010 Keine Kommentare

Roberto Cavalli by wiki, Ed KavisheFür Fashion-Victims, die nicht gerade dem Size Zero Ideal der Modewelt entsprechen und auch nicht einsehen, warum sie dies tun sollten, ist es meist gar nicht so leicht, sich mit trendigen Designer-Teilen einzudecken. Daher wird es manche begeistern, dass immer mehr Designer auch Mode für kurvigere Frauen auf den Markt bringen wollen.

Seit neuestem plant Marc Jacobs eben eine solche Kollektion, seit eineinhalb Jahren versorgt Cavalli bereits Frauen von Größe 40 bis 48 mit seinen Entwürfen. Class White Label nennt sich das Ganze. Bisher gab es sie noch nicht in Deutschland. Dies soll sich nun ändern!

Die neue Herbst/Winter 2010/2011 Kollektion wird ab September exklusiv bei Moda Pui in Köln zu haben sein. Diese umfasst rund 100 Teile, von Röcken und Tuniken bis hin zu Kleidern und Blazern.

Einziger Nachteil wie immer bei Cavalli: Es gibt auch Stücke aus Pelz. Pfui! Ansonsten jedoch eine gute Sache. Zwar geschieht das Ganze garantiert nicht aus dem Antrieb heraus, dass die Frauen wieder gesünder leben sollen, sondern um einen weiteren Markt zu erschließen, aber damit muss man bei Fashion wohl leben… Oder doch nicht? 😉