Archiv

Archiv für März, 2010

Einkaufen was das Zeug hält!

30. März 2010 Keine Kommentare

Wie bitte? Unmöglich? Gar nicht, denn wir haben im Netz nach günstiger, nicht mainstreamiger Kleidung & Accessories gesucht und sind fündig geworden. anounz nennt sich das Onlineportal, das Kleinanzeigen und Community wirkungsvoll verbindet. Hier kann man bzw. frau nicht nur selbst super shoppen, sondern über Kleinanzeigen auch Kleidung und mehr verkaufen. Das Herzstück – die Community – ist außerdem dafür gedacht, sich in den einzelnen Gruppen mit Gleichgesinnten zu unterhalten. Was halten andere denn eigentlich von den neuen Trends und welchen Stil bevorzugen die Leute?

anounz ist dabei eine auch eine gute Möglichkeit, Leute aus seiner Stadt bzw. seinem Viertel kennen zu lernen. Und das geht so: Jeder Nutzer meldet sich mit einem eigenen Profil inklusive Foto an und kann Freundschaften mit anderen Nutzern schließen.
Besser gleich mal anmelden und nachsehen – alles kostenlos versteht sich. 🙂

[Anzeige]

H&M öffnet und Israel rastet aus

29. März 2010 Keine Kommentare

So wie es aussieht, hat H&M Fans auf der ganzen Welt und diese neigen anscheinend auch ab und an zu Hysterie. Bei uns kann man dies mehrmals im Jahr bewundern, wenn die berühmten Kollektionen von sonst viel zu teuren Modedesignern, wie Karl Lagerfeld, Jimmy Choo und wie sie alle nicht heißen, auf den Markt kommen.

Dann können die Fashionistas schon mal ihre Krallen ausfahren und das auch noch in Massen. Doch nicht nur hierzulande herrscht bei H&M ab und an solch ein Ausnahmezustand. Als in diesem Monat in Israel der erste H&M-Store seine Pforten öffnete, konnten die Fashion-Victims nicht an sich halten, stürmten den Laden und rissen hektisch alle Teile an sich, die sie nur kriegen konnten.

Scheint so als sei dies ein universale Phänomen… Faszinierend! 😉

Die Lego-Tasche von Kara Ross

25. März 2010 Keine Kommentare

Kara-Ross-LEGO-Clutch-Bag by thisnextIn letzter Zeit scheint Lego das Lieblingsthema bzw. -material so mancher Designer zu sein, denn immer mehr Kreationen tauchen auf. So hat auch die Designerin Kara Ross dem Kind in sich freien Lauf gelassen und nun als Erwachsene eben eine praktische Handtasche aus den Steinen gebaut und nicht so wie früher Häuser, Autos und Co.

Die Lego-Optik macht die Clutch auf jeden Fall zu einem echten Hingucker, auch wenn man sich über die Farbe sicherlich streiten kann. Es gibt sie nämlich, wie man hier auch sehen kann, in knalligem Orange oder in sanfteren Orange mit ein paar weißen Stellen.

Zum Sommeroutfit bestimmt das Tüpfelchen auf dem I, vorausgesetzt man trägt ein dezenteres Kleidchen oder ähnliches. Also, ruhig die Materialien eurer Kindheit wieder auspacken und selbst ein wenig kreativ sein… 😉

Bärtiger Ring? Geringelter Bart?

22. März 2010 Keine Kommentare

Ring by fredflareNormalerweise wählen wir Frauen bei der Wahl des passenden Rings entweder mädchenhafte und romantische Motive wie Tiere, Herzen etc. oder man setzt gleich auf Diamanten, Gold und Co. Okay, ab und an, kann es auch mal ein Totenkopf oder ähnliches sein… 😉

Dieser Ring hier jedoch ist anders und gleichzeitig ein kleines ironisches Statement auf die standardisierte Modewelt, denn mit diesem Ring trägt Frau Bart.

Zum Glück nicht auf der Oberlippe, sondern am Finger und liefert so einen kleinen witzigen Hingucker. Passt nur auf, dass ihr dadurch nicht auf einmal den Drang verspürt Mantel und Degen zu tragen…

Mit Müll zum Sieger von Project Runway

18. März 2010 Keine Kommentare

Aktuell können wir uns ja mal wieder an der nächsten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ erfreuen. Parallel dazu hat Heidi Klum nun ihren Job in den USA beendet. Ja, Project Runway hat einen Sieger und der heißt Jay Nicolas Sario.

An die Spitze schafft es der Nachwuchsdesigner durch sein Lieblingsmaterial: Mülltüten. Diese hat er aber so kunstvoll in Szene gesetzt, dass man kaum noch auf ihren Ursprungszustand schließen lassen kann.

Die Jury allen voran natürlich Frau Klum zeigten sich begeistert. Sario kann sich nun also auf dem internationalen Modemarkt versuchen. Wir wünschen ihm jedenfalls viel Glück, denn seine Designs haben es wirklich verdient…